treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis mitternacht

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in die Konzerte ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben. // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auch wieder auf den Treibhaus-Vorplatz & den Platz zwischen Fumoir & Schlössl ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz. aber kommt ge-duscht. ge-föhnt. ge-kampelt. ge-küßt & ge-liebt. Hauptsach: ge-sund. Alles wird gut.

TREIBHAUS SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * SOMMERSPIELE '21

das sommerprogramm findet bei freiem eintritt statt - jede/r entscheidet selber, wieviel er/sie/es beitragen kann & will. das treibhaus verläßt sich auf eure großzügigkeit. ihr bekommt eure spende note für note in musik zurück. SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960. impft das treibhaus mit eurer solidarität. bitte.

JOHN BLOW MARCHING BAND

Dass es im Blasmusik-Land Tirol nicht an Trompetenterzen, Frühjahrskonzerten und alternativ intonierenden Saxophonen mangelt, steht außer Frage. Und doch gibt es John Blow. Und das ist gut so.Eine Marching band im Taschenbuchformat mit ordentlichem Wumms dahinter. 
Der Blasebalg rund um Kapellmeister Hermann Kranewitter lässt Musik- & Bezirksgrenzen hinter sich und destilliert schlichtweg die Essenz in Form und Klang von einem fetten Sound aus ihren Hörnern.
Der 5-köpfige Bläsersatz deckt sämtliche Höhen und Tiefen der Musikwelt genreübergreifend und genieüberlaufend ab und hat derartige “big balls”, dass es 2 Schlagzeuger braucht, um die geballte Ladung Luftdruck in Zaum zu halten. Die allesamt die groovene Übertrittsprüfung absolviert habende Gruppe spielt altes und neues, langsam schnell, laut und manchmal leise, komplex und simpel und vor allem gut.
So mancher selbsternannte Musikprediger würde diese Formation wohl als Blasgenie bezeichnen. Und er hätte Recht.  Selbst die Jazzpolizei assistiert - die spielen aus reiner Freude an der Sache -  

Eine marching band hat noch niemandem geschadet.
Und so eine schon gar nicht:

Hermann Kranewitter (Trompete)
,
Hannes Tipelius (Tenorsax)
,
Benjamin Buchberger (Posaune)
,
Simon Strobl (Baritonsax)
,
Christian Deimbacher (Sousaphon)
,
Jakob Köhle (Drums) und

Manuel Plattner (Drums)

X