treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

OSKAR HAAG: LADY SUN & MR MOON. DAS SUPETRALENT AUF DEM WEG ZU DEN STERNEN

Das blutjunge Ausnahmetalent Oskar Haag produziert im Jugendzimmer in der österreichischen Provinz bezaubernde Pophymnen und gilt als androgyne Lichtgestalt der heimischen Musikszene. Punkt. Seitdem er im Sommer 2021 als Abschlussact des Wiener Popfestes seine umjubelte Bühnentaufe feierte, geht es rund im Leben des damals nur 15-jährigen Klagenfurters. 
Die heimischen Medien fanden sich auf ihren Knien wieder und feierten Haag als größtes Poptalent des Landes. In der Folge gelang dem Musiker als erstem überhaupt das Kunststück, sich gleich mit seinen drei Debüt-Singles "Stargazing", "Black Dress" und "The Summer We Need" an die Spitze der FM4-Charts zu setzen. Dass seine Lieder längst auch schon in Playlists diverser Radiostationen in Deutschland, UK und den USA Einzug gefunden haben, soll uns nicht weiter überraschen. 
Hinzu kommt, dass es in deutschen Landen wohl nur sehr wenige gibt, die wie Haag ein Live-Publikum ausschließlich mit Stimme und akustischer Gitarre zu begeistern wissen. Wenn er dann am Ende seiner Shows zu Playbacks auch noch zu tanzen beginnt, ist es auch um die allerletzten Zweifler geschehen. Erste, stets ausverkaufte Soloshows, Auftritte als Support von Tocotronic, AVEC oder Thees Ullmann sowie eine ständig wachsende Fangemeinde können dies bezeugen. 

Oskar Haag liebt die Bühne. Und die Bühne liebt ihn. Und das schon immer. Mit elf wurde er als Tänzer in seiner Altersklasse österr. Meister im HipHop-Teambewerb, mit 15 spielte er bereits größere Rollen (u.a. "Immer noch Sturm" von Peter Handke) am Klagenfurter Stadttheater und jetzt, mit gerade einmal 17 Jahren, hat ihn Intendant Martin Kusej höchstpersönlich für eine Shakespeare Inszenierung ans Wiener Burgtheater geholt.
Die unglaubliche Geschichte des Oskar Haag wird im März 2023 mit der Veröffentlichung seines ersten Albums "Teenage Lullabies" einen weiteren, vorläufigen Höhepunkt erreichen. Die dazu gehörige Tour führt ihn durch ganz Österreich

Exakt vor einem Jahr veröffentlicht der damals noch 16 jährige Klagenfurter Schüler Oskar Haag mit Stargazing seine erste Single. Das Lied wird ein veritabler Indie-Hit. Die österreichischen Medien spielen verrückt und sprechen vom größten Poptalent des Landes. Und seine rasch gewonnene Fangemeinde erklärt den blutjungen Mann gar zur androgynen Lichtgestalt, auf die das Land seit Jahren gewartet zu haben schien.

Jetzt folgt mit Lady Sun And Mr. Moon der nächste Outtake seines heiß ersehnten Debutalbums Teenage Lullabies, das am 3. März 2023 veröffentlicht wird. Eine intime Ballade über die Unmöglichkeit einer Liebe, verpackt in einer herzzerreißend gesungenen, jungendlich-schönen Metapher. Haags mittlerweile schon unverkennbare Stimme, eine Gitarre und zwei, drei souverän arrangierte Sprengsel, mehr braucht es nicht, um uns ein weiteres Mal in akustische Geiselhaft zu nehmen. Gut so!

In einer Welt, die sich gerade mit stetigem Dunkelwerden beschäftigt, ist. Lady Sun And Mr. Moon genau das Lied zur rechten Zeit. Warm, zärtlich, tröstend, die Menschen umarmend. Damit sind wir alle gut gewappnet. Gegen den Winter, und gegen die Dunkelheit.
Und Oskar Haag selbst, der tut, was er offenbar tun muss: er macht Musik und noch mehr Musik. Und schreitet einfach weiter auf seinem „Weg zu den Sternen“   

X