treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

KULTUR & DEMOKRATIE - NACH & VOR DEN WAHLEN. BEGINN EINER DEBATTE

In seinem Impulsreferat wird der Kulturwissenschaftler Michael Wimmer die Beziehungen zwischen Kulturscha enden und Kulturpolitik auf österreichischer Bundesebene beleuchten und in einem historischen Abriss die Veränderungen von 1950 bis in die unmittelbare Gegenwart in
den Blick nehmen. Während sich die staatliche Kulturpolitik nach den hoch iegenden Vorstellungen aus den 1970er Jahren zunehmend auf das Subventionieren und Funktionieren des Kulturbetriebs zurückgezogen hat, erleben wir seitens der rechtspopulistischen Kräfte die Wiederbelebung einer bereits überwunden geglaubten Kulturalisierung von Politik entlang ethnischer Zuschreibungen. Staatliche Kulturpolitik zeigt sich gegenüber dieser neuen politischen Herausforderungen, die die mühsam erkämpften Grundlagen eines liberalen Demokratieverständnisses untergraben, konzeptiv bislang weitgehend unvorbereitet. In der Debatte werden sowohl die Bundesebene als auch die Landes- und Gemeindeebene diskutiert, als auch Strategien angedacht, um diesen Entwicklungen entgegenzutreten.

*
Michael Wimmer, Leiter von EDUCULT, Dozent an der Universität für angewandte Kunst Wien zu Kulturpolitikforschung sowie Lehrbeauftragter am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Universität Wien. Berater des Europarats, der UNESCO und der Europäischen Kom- mission in kultur- und bildungspolitischen Fragen. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Internationalen Konferenz für Kulturpolitikforschung.

Eine Veranstaltung von aut. architektur und tirol, Die Bäckerei, Freies Theater Innsbruck, Freies Radio Innsbruck FREIRAD, Künstlerhaus Büchsenhausen, Tiroler Künstler*schaft, Literaturhaus am Inn, pmk – plattform mobile kulturinitiativen, Treibhaus, TKI – Tiroler Kulturinitiativen, WEI SRAUM Designforum Tirol, mitgetragen von zahlreichen weiteren Tiroler Kulturveranstaltern und -initiativen. 

X