treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DOCH. FÜR HEUTE GIBTS NOCH KARTEN FÜRS SOMMERKINO - AB 16:00 im TREIBHAUS

ab 16:00 werden nicht abgeholte karten vergeben. einen ausweis mitbringen, eine mailadresse & ordentlich in den opferstock spenden, bitte. danke. der eintritt ist frei - aber die veranstaltung kostet recht viel geld.

DOLCE ViTA. VOM SCHöNen LEBEN. GESCHICHTEN & MUSIK. EINTRiTT FREI*WiLLIG

für die konzerte & filme im zeughaus gibts platzkarten - die gibts aber nur online, hier auf www.treibhaus.at - die restln gibts am spieltag ab 16uhr im treibhaus. für konzerte im treibhaus gilt: der frühe vogel - il primo uccello...

TREIBHAUS. AM CAMPO DE'FIORI: ATTWENGER & DIE GOASS

ATTWENGER GOES GOASS

GSTANZLN. LANDLER. ZWiEFACHE - zurück zur wurzel allen übels. markus binder spielt tuba und   hp falkner quetscht die harmonika. vorsicht: beide singen.

Attwenger sind eine der besten Bands des Planeten. Originär, geistreich, diskursiv, musikalisch und sprachlich gewitzt, und überaus unterhaltsam. Ihr alter ego Die Goaß steht ihnen in nichts nach. Eine wunderbare Dosis subversives „Land“ in Wort und Ton, gerade auch für Städter_innen, die keine Ahnung haben, was eine Goas ist.

Die Goass: Quasi die „Ursuppe“ von Attwenger, mit der sich Binder und Falkner unverstärkt und schlagzeuglos ins Ausgangsmaterial vererden. Es gstanzlt, es polkat, zwiefachen kann´s auch.  Zuerst war „die Goaß“ und daraus wurden Anfang der 1990er-Jahre Attwenger, eine der intelligentesten und im Stil eigenständigsten Bands des Landes. Auftritte als „die Goaß“ sind eine Seltenheit. Die beiden Spitzenmusiker demonstrieren nicht nur ihre schweißtreibende Popseite, sondern auch ihre Leidenschaft zu Gstanzln, Landlern und Zwiefachen. Damit werden die Wurzeln freigelegt, aus denen Attwenger wuchsen. „ Österreicher san Brunzer / Wenn d‘ Hosen voll ist / Beten s‘ ein Vaterunser...“

wir danken für das seltene Vegnügen, Attwenger als die Goass erleben zu dürfen: 
Hans-Peter Falkner - Steirische Harmonika, Gesang  //
Markus Binder - Tuba, Bassgeige, Gesang

X