treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

45 jahre kulturarbeit im gebirge. 40 jahre treibhaus. 35 jahre theater im turm

für fast alle veranstaltungen im feierlichen herbst gilt: jede/r entscheidet solidarisch selber, wieviel er/sie beitragen kann. das treibhaus verläßt sich auf die großzügigkeit seines publikums • SPENDENKONTO: IBAN:AT752050303352791960 • spenden kann man auch in den opferstock beim eingang, in den klingelbeutel oder am besten gleich beim reservieren der sitzplätze auf www.treibhaus.at, denn was du heute kannst besorgen.. // die veranstaltungen finden bis ende oktober im treibhaus-garten statt. wenns unter 12 grad hat, übersiedeln sie in den turm & bleiben ab november dort / einlaß in garten & turm ist eine stunde vor veranstaltungsbeginn. // restkarten gibts eine halbe stunde vor beginn der veranstaltung / es gelten die corona 3G regeln, sowie abstand halten, am zugewiesenen sitzplatz bleiben - und: hände waschen nicht vergessen...

DENK. BIRGIT DENK & CO: DIALEKTMUSIK ABSEITS DER TRAMPELPFADE. ein JUBI-LÄUM

DENK feiert 20+1 Jahre Bphnenjubiläum und 50 Jahre Birgit Denk -
​im Treibhaus // Dialektmusik, seit mehr als 20 Jahren.

Birgit DENK und ihre Mannen kommen endlich wieder einmal nach Innsbruck.
Alexander Horstmann, Ludwig Ebner, Mag. Harald Wiesinger, Philipp Mayer und Birgit “die Denk” spielen an diesem Abend ihre Band “Hits”, inclusive Backstage Geschichten der letzten 20 Jahre. Ein Abend voller Spielfreude, Unterhaltung und Nähe im perfekten Rahmen.
Seit 2000 neben dem Trend, neben dem Zeitgeist, kein “Hit”, der österreichweite Durchbruch immer verschoben. Objektiv betrachtet 20 Jahre “Komplett out”, wie sie schon vor Jahren in einem Lied bekannten. Die Band ist ehrlich zu sich, ihrer Musik und dem Publikum. Selbstbewusst neben der Spur, aufrecht dem eigenen Anspruch verpflichtet, herzlich, und musikalisch wie menschlich “zamm ghatzt” wie der Wiener sagt. Das wird geschätzt und ist der Grund, warum sie noch immer da sind.
Das wird ein lauschiger Abend im Garten des Treibhauses.
Ein Abend zum Entdecken und wiedersehen.

Geht es nach dem Umfang ihres Wikipedia-Eintrags, ist Birgit Denk nicht in der A-Liga des heimischen Musikgeschehens zu finden. Hier wird gerade einmal vermerkt, sie wäre Sängerin und Texterin, 1971 in Hainburg geboren, hätte eine nach ihr benannte Band und sei Moderatorin der ORF III-Sendung "Denk... mit Kultur".
Aber der Eintrag - und damit der Eindruck - täuscht. Birgit Denk ist eine der wichtigsten weiblichen Vertreterinnen der aktuellen österreichischen Populärmusik-Szene. Erste Gehversuche unternahm sie im Umfeld der Ostbahn Kurti-Crew; Texter Günter Brödl schrieb auch für sie einige Songtexte, Denk stand mit Willi Resetarits im Studio und auf der Bühne. Ihre erste eigene Band hieß Hertz und spielte brachialen Metal. Anno 2000 entstand die Formation Denk, bis dato hat sie acht Alben veröffentlicht. Mit ihr setzt Birgit Denk auf deutschsprachige, aus dem Leben gegriffene Mundart-Texte und selbstbewussten Rock'n'Roll mit Lokalkolorit.

Aber auch mit ihrem Kabarett-Seitenprojekt Birgit Denk & die Novaks und unzähligen Kollaborationen machte sie sich nachhaltig bemerkbar. Zudem ist sie als TV-Host, Radiomoderatorin, Kolumnistin, Jurorin und engagierte Lobbyistin in Sachen österreichischer Musik seit Jahrzehnten höchst aktiv. Mit der Formation Denk hat sich die Namensgeberin ein treues Publikum erspielt, zur Renaissance des Dialekts im lokalen Popgeschehen und der Wiederkehr des Austropop und Wienerlieds im modernen Gewand hat Birgit Denk ihr Scherflein beigetragen. Was eventuell noch fehlt, ist ein nachhaltiger Charts-Hit - bei der Ernsthaftigkeit und Energie unserer Protagonisten aber wohl nur eine Frage der Zeit

 

X