treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

FINK . SOLO ACOUSTIC TOUR / BREXITANNIEN / FERNWEH :: OPEN AIR IM GARTEN

Als die Rave-Bewegung Großbritannien erfasste und eine musikalische Revolution versprach, wurde auch Finian Greenall mitgerissen. Den 1972 in Brighton geborenen Musiker begeisterte die neue Richtung, die sich nicht um Songstrukturen wie Strophe oder Refrain drehte. Gitarre zu spielen, wie er es längere Zeit getan hatte, erschien altbacken. Also beschäftigte er sich mit elektronischer Musik, wurde DJ und Produzent und landete mit seinen Tracks zwischen TripHop, Broken Beat und Dub auf Ninja Tune.
Ein Künstler, der keine Kompromisse macht und eine unglaubliche Bühnenpräsenz vorweist. Das hat Fink gemeinsam mit seinen Bandkollegen Guy Whittaker am Bass und Tim Thornton schon hundertfach bewiesen.

Das letzte Album „Hard Believer“ wurde in 17 Tagen im legendären Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist das Album eine meisterhafte Sammlung von Songs eines Künstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. „We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from.“ (Fin Greenall) - Im Herbst, rechtzeitig zur Welttournne, erschein eine neue CD
Nachdem Fink von Ninja Tune unter Vertrag genommen wurde, sich vom gefragten Club DJ und Electronic-Produzenten zum Songschreiber für Acts wie Amy Winehouse, John Legend oder Professor Green mauserte, bestieg er selbst die Bühnen dieser Welt mit seinen Bandkollegen Guy Whittaker und Tim Thornton um seine eigenen Songs zu spielen und verbuchte für seine Live-Qualitäten, als auch seine ersten vier Studioalben, allseits das Lob der Kritiker und Fans. Sein neues Album „Hard Believer“ erschien auf Greenall‘s frisch gegründetem Label R´COUP`D in Zusammenarbeit mit Ninja Tune.

* FINK. ACOUSTIC TOUR 2022. „IIUII“ (It Isn't Until It Is)

Fink hat Neuinterpretationen seiner zwischen 2006 – 2016 entstanden Songs im kommenden Album „IIUII“ (It Isn't Until It Is) zusammen gefasst. „IIUII ist im Wesentlichen eine Reminiszenz und ein einzigartiger Ansatz für das allgemein bekannte „Best of“-Format, bei dem die Band die wichtigsten Fink-Songs von 2006-2016 neu aufgenommen hat - „der ganze Bogen, von meinem Schlafzimmer bis hin zu einem richtigen Hit, mit dem man die großen Festivalbühnen mit großer Produktion spielt, und all der Rest.“, erklärt Fin Greenall aka Fink.

Nachdem er drei Jahre lang mit seiner Bandauf Tour war, geht Fin auf eine Solo-Akustik-Tour, die ihn, welche Freude,  auch nach Innsbruck führt, und die den Kreis zurück zur Einfachheit jener frühen Tage. Ein Album zu machen, das diese Simplizität widerspiegeln würde, schien ein schöner Weg zu sein, die ganze Geschichte zusammenzufügen. „IIUII“ ist also eine Retrospektive, aber es geht genauso sehr um das Hier und Jetzt. Diese Songs, die - wie Fin und seine Bandmitglieder - in der Zwischenzeit eine gewisse Reife erlangt haben, neu aufzunehmen, bedeutet, die Vergangenheit durch die Lektionen zu betrachten, die sie gelehrt hat, und sie nicht einfach nur zu remastern und zu wiederholen. Dies war eine Chance, alle Platten noch einmal durchzuhören, sie für das zu schätzen, was sie sind, losgelöst von den üblichen Anforderungen, welche Songs auf der Bühne funktionieren und dann jedem Song die Behandlung zu geben, die er verdient. ‚Warm Shadow‘ war jahrelang der perfekte Set-Opener: treibend, perkussiv, aber gleichzeitig vibrierend. Keine Frage, dass der Song als erste Single des kommenden Albums ausgekoppelt wird.

 

X