treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DEN TREIBHAUS-KONZERT-PASS: ES GIBT IHN WIEDER - UM 44€30 (ViERAFIERZG DREISSG)

Der TreibhausPass: das Visum für (fast) alle Konzerte im Treibhaus bis 35.12. '22 - Der Paß kost er statt 44,70 wieder wie vor 18Jahren 44€30. Den Paß gibts hier (TREIBHAUS*PASS) & im Treibhaus an der Bar. SPENDEN: TREIBHAUS-SCHUTZSCHIRM Heizkostenzuschuß & Bier für die Band: IBAN - AT 75 2050 3033 5279 1960

KRIMIFEST TIROL. DIE GROSSE ERÖFFNUNG

„Spannungsliteratur in schönster Umgebung. Ein absolutes Highlight unter den Krimifestivals” Melanie Raabe

„Der Kriminalroman hält unserer Gesellschaft einen Spiegel vor. Er erinnert an die freie Wahl des Menschen zwischen Gut und Böse,
eröffnet Einblicke in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele und malt ein Sittengemälde unserer Zeit.”
Bernhard Aichner und Markus Hatzer

TIROL FEIERT ÖSTERREICHS GRÖSSTES KRIMIFEST

Vom urban-düsteren Psychothriller über beliebte Serienermittler und charmant-komische Regionalkrimis, von der beschaulichen Landidylle bis zum Großstadtschauplatz, von Krimis zum Lachen bis zu gesellschaftskritischen Romanen, die zu aktuellen Themen Stellung beziehen – die Vielfalt des Kriminalromans ist groß. Weil wir gerade diese Vielfalt lieben, widmen wir der Kriminalliteratur nun ein spektakuläres Festival – das Krimifest Tirol, das ab 2017 jährlich stattfindet. Geboten werden dem Tiroler Publikum sieben spannende Tage mit Lesungen von über 30 Krimigrößen: Internationale Stars ebenso wie deutsche, österreichische und schweizerische Publikumslieblinge.
Eine ganze Woche lang durchdringt der Krimi unser Bundesland – bis in die entlegensten Orte und Winkel – und die Gebirgslandschaft wird zur Krimilandschaft. Es ist uns ein Anliegen, den Krimifans die Möglichkeit zu geben, den Autorinnen und Autoren persönlich zu begegnen – nach dieser Maxime haben wir auch unsere Veranstaltungsformate ausgewählt: Neben klassischen Lesungen gibt es ein exklusives Krimifest Dinner, Krimimatineen sowie gemeinsame Feste mit musikalischem Rahmen. Auch Schreibworkshops werden angeboten.
Außerdem war es uns wichtig, den lokalen Buchhandel ins Festival miteinzubeziehen. Es gibt Kooperationen mit den Buchhandlungen Tyrolia, Haymon und Wagner’sche sowie verschiedenen Buchhandlungen in allen Tiroler Bezirken. Als Krönung werden im Rahmen des Krimifest Tirol drei besondere Preise verliehen: der Österreichische Krimipreis gestiftet von den Swarovski Kristallwelten, mit dem ein deutschsprachiger Autor oder eine deutschsprachige Autorin gewürdigt wird, und der Raiffeisen Jugend-Krimipreis, für den Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren Krimikurzgeschichten einreichen können. Weiters gibt es das Krimifest-Aufenthaltsstipendium der Tiroler Tageszeitung, das 2019 an Christine Brand geht.Feiern Sie mit uns!
Bernhard Aichner und Markus Hatzer

 

DIE LESUNGEN ZUR ERÖFFNUNG

*

*

*

Ellen Dunne – Boom Town Blues

Dublin zwischen Boom und Brexit: ein Giftmord in besten Kreisen, eine taumelnde Stadt und eine Ermittlerin, die dringend eine Pause braucht.
Patsy Logan ist raus … und mittendrin
Patsy Logan, Kommissarin des Münchner LKA, nimmt sich Bildungszeit, so heißt es zumindest offiziell. Inoffiziell sucht sie in Dublin Zuflucht vor privaten Sorgen und beruflichem Ärger: Ihre Ehe kriselt, der unerfüllte Kinderwunsch belastet sie schwer und der verdiente Karrieresprung wird ihr zugunsten eines männlichen Kollegen verwehrt. Doch Patsy will in Irland nicht nur Abstand von ihrem Alltag gewinnen. Sie möchte auch Hinweisen von Menschen nachgehen, die ihren Vater lebend in Dublin gesehen haben wollen. Das ist einigermaßen verwirrend, denn: Patsys Vater ist seit vielen Jahren tot. Als in der österreichischen Botschaft eine junge deutsche Praktikantin mit Blausäure vergiftet wird, ist es mit Patsys Auszeit und ihren privaten Nachforschungen schlagartig vorbei und sie muss zurück zu ihrer alten Stärke finden. Zusammen mit dem irischen Team und dem Kollegen Sam Feuerstein nimmt sie die Ermittlungen auf – und blickt mitten in die hässliche Fratze von Ausbeutung und Kapitalismus.

Ellen Dunne ist in Salzburg geboren, aber folgte ihrer Sehnsucht nach dem Meer – und lebt heute als Texterin und Schriftstellerin südlich von Dublin. Seit 2010 lässt sie ihre deutsch-irische Kommissarin Patsy Logan ermitteln, zuletzt in „Schwarze Seele“ und „Harte Landung“. Und das kann ganz schön erfrischend sein: Für die Recherche zu „Boom Town Blues“ wagte Dunne sich nach 17 Jahren auf der Insel zum ersten Mal in die Irische See

Frank Goldammer – Im Schatten der Wende

Dezember 1989. Die Mauer ist gefallen. Der angehende Kriminalpolizist Tobias Falck tritt bei dem neu gegründeten Kriminaldauerdienst in Dresden an – und wird vor große Herausforderungen gestellt. Drogenhandel, Prostitution, Mord auf offener Straße – die Kriminalität im Osten verändert sich drastisch. Und es ist völlig unklar, welche Rechtsgrundlage für ostdeutsche Polizeiarbeit kurz nach der Wende gilt. Das KDD-Team gerät zusehends unter Druck, vor allem als plötzlich eine westdeutsche Kollegin auftaucht und um Amtshilfe bei der Suche nach einem Auftragskiller ersucht …
Frank Goldammer, 1975 in Dresden geboren, ist Handwerksmeister und kam, neben seinem Beruf, schon früh zum Schreiben. Mit seinen Büchern landet er regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Der Autor lebt mit seiner Familie in seiner Heimatstadt.

Andreas Gruber – Todesrache

BKA-Profiler Maarten S. Sneijder ist bei seinem letzten Einsatz nur knapp dem Tod entronnen und hat fast sein gesamtes Team verloren. Darunter auch seine Kollegin Sabine Nemez. Da ergibt sich ein Hinweis, dass zumindest sie noch am Leben sein könnte. Unter Hochdruck muss Sneijder nun ein neues Team zusammenstellen, um sie aufzuspüren und aus den Verstrickungen eines hochkomplexen Falles zu befreien. Dabei ist vor allem die Mitarbeit des exzentrischen Leipziger Kripoermittlers Walter Pulaski entscheidend. Doch der ist gerade selbst einem besonders grausamen Verbrechen auf der Spur und zeigt sich wenig hilfsbereit ...
Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten und teilweise verfilmten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste.

Judith Merchant – Schweig!

Was würdest du tun, um deine Schwester zu retten? Und was, um sie loszuwerden?
Am Tag vor Heiligabend fährt Esther in den Wald zum Haus ihrer Schwester, um ihr ein Geschenk und eine Flasche Wein zu bringen. Ein Schneesturm setzt ein. Das Geschenk wird nicht geöffnet. Der Wein schon. Dinge werden gesagt, die besser ungesagt blieben. Und Taten werden begangen, die nie mehr rückgängig gemacht werden können.
Eigentlich muss Esther ihr Weihnachtsfest mit Ehemann und Kindern in der Stadt vorbereiten: einkaufen, Tanne besorgen – es wäre genug zu tun. Doch ihre Schwester Sue, die seit ihrer Scheidung völlig allein in einem riesigen Haus tief im Wald lebt, geht ihr nicht aus dem Kopf. Und so setzt sie sich ins Auto und fährt los. Aber nur um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist und ob Sue zumindest ihre Tabletten nimmt. In die Stadt einladen kann sie sie nicht. Denn was, wenn sie wieder durchdreht – wie letztes Jahr? Am Haus im Wald angekommen, stellt Esther fest, dass Sue sie loswerden will. Was hat sie zu verbergen? Ein Schneesturm setzt ein. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit kommen die Schwestern ins Gespräch, und kein Stein bleibt auf dem anderen – bis eine der beiden zum Messer greift. Während der Schnee alles verdeckt und jedes Geräusch erstickt ...

Judith Merchant lässt in ihrem neuen psychologischen Spannungsroman zwei unzuverlässige Erzählerinnen gegeneinander antreten – in einem unheimlich intensiven Kammerspiel um eine toxische Beziehung, in der nichts so ist, wie es scheint. Judith Merchant studierte Literaturwissenschaft und unterrichtet heute Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung ihrer Rheinkrimi-Serie (darunter »Nibelungenmord« und »Loreley singt nicht mehr«) zog Judith Merchant von der Idylle in die Großstadt. »ATME!« erschien 2019 bei Kiepenheuer & Witsch und wurde zum Bestseller.

Martina Parker – Hamdraht           

Sanfter Tourismus im Südburgenland? Von wegen. Der „zuagroaste“ Arno will den „Hiesigen“ zeigen, wie Wellness geht, setzt sich dabei aber ordentlich in die Nesseln. Die kräuterkundige Köchin Mathilde kocht lieber ihren Chef ein als die Gäste. Die beißen ohnehin bald ins Gras. Lokaljournalistin Vera recherchiert und gräbt dabei zu tief. Und auch die Mitglieder des Gartenklubs haben ihre grünen Daumen im Spiel.
Nach über 20 Jahren bei einem Frauenmagazin schmiss Martina Parker ihren Job hin und beschloss, Bestsellerautorin zu werden. Zu ihrer Verblüffung gelang ihr das auch. Martinas journalistischer Background erklärt die starken Frauenfiguren in ihren Kriminalromanen, ihre Ehe mit einem Engländer den trockenen Humor. Setting für die Abenteuer des »Klubs der Grünen Daumen« ist das Südburgenland. Für Martina das schönste Ende der Welt.

X