treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

AM RAND DeS CHRISTKINDLMARKTS & JENSEITS DES GLÜHWEINÄQUATORS

den neuen TREIBHAUS•KONZERTPASS winter&frühjahr um 44€30 - gibts bereits im treibhaus und online auch. // ab sofort gibts den KARTENVORVERKAUF auch wieder im treibhaus an der bar (tägl von 16 bis 1uhr) - und ja, jetzt gibts endlich KULTUR*GUT*SCHEINE zum verschenken - um 25€ und um 50€ - die gibts aber nur im treibhaus!

SZENE*BUNTE*TOENE: VALERiE COSTA & DANNY ZiEMANN / SAM SiEFERT ENSEMBLE

Valerie Costa & Danny Ziemann

Valerie: Ich bin ursprünglich aus Lans und lebe derzeit in Graz, wo ich auch Jazzgesang studiere, unterrichte und mich meinen Projekten widme. Neben der tiroler Szene bewege ich mich auch immer mehr in der Ostösterreichischen Jazz Szene. 
Danny Ziemann ist ein Jazz-Kontrabassist aus Buffalo, NY, er lebt momentan in Wien. Im Rahmen seiner Karriere hatte er bereits die Gelegenheit mit einigen der "Ganz Großen" zu spielen....

Valerie Costa und Danny Ziemann haben sich in Graz als Duo zgefunden und werden Ende des Jahres ihr erstes Duo-Album "And that would be..." veröffentlichen. Sie haben dafür Jazzstandards für diese besondere Besetzung arrangiert und neu interpretiert. 

In many ways, a bass and voice album is the distillation of music to two fundamental ingredients: harmony and melody. One of the beautiful outcomes of this sparse setting is how effectively it highlights the elegance, strength, and story of these timeless songs. 
Of course, there are still the same considerations every musician must deal with in any situation: how to interpret the song, the aesthetics of sound, phrasing, pacing, rhythmic choices, etc. But a duo provides an abundance of space and opportunity like no other situation… and therein lies the challenge.To make the most of this setting — to really serve the song and serve each other musically — there must be a high level of empathy, listening, and musical trust. Otherwise the musical freedom and opportunity becomes daunting — or worse, wasted. While creating this record we wished to recognize the greats before us who contributed in this setting — Sheila Jordan, Cameron Brown, Harvie S, Rebecca Martin, and Larry Grenadier to name a few — while also exploring our own way of communicating each song, reveling in the space, and supporting one another.

Sam Siefert Ensemble

Das Sam Siefert Ensemble Project ist ein Jazz-Kollektiv aus Innsbruck, welches sich durch zeitgenössischen Jazz mit hohem Groove Einfluss musikalisch auszeichnet. Die Besetzung variiert zwischen 10 und 11 MusikerInnen. Mit ihrer neuen EP „Perspectives I“ fokussiert sich das Ensemble stärker auf das intuitive Zusammenspiel, welches in ekstatischen Improvisationen resultieren kann. Jedem Mitglied steht die Freiheit offen, die jeweilige Solo-Improvisation individuell in Klangfarbe, Ästhetik und Dynamik zu bestimmen, sodass eine möglichst breite Fläche gegeben wird, die individuellen Emotionen in einen persönlichen musikalischen Rahmen zu übersetzen. Die Themen sind oftmals kontrapunktisch komponiert und schaffen ein harmonisches Konzept durch melodische Überlagerung der einzelnen Stimmen. Textlich setzt sich der Sound mit soziopolitischen Problemen auseinander, hinterfragt Dogmen und folgt einem universalistischen Menschheitsideal, welches die Gemeinsamkeiten durch Unterschiede als hoffnungstragendes Element unseres menschlichen Zusammenlebens imaginiert. Die Hoffnung auf eine friedliche und bessere Zukunft soll geweckt werden. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Individuen in einer Vision allumfassenden Zusammenhalts reflektiert unser Dasein und folgt dem Ideal der menschlichen Gleichheit, genährt durch individuelle Differenzen.

Gesang – Mimi Schmid
Trompete – tba
Posaune – Lukas Bamesreiter
Altsaxophon – Simon Strobl
Tenorsaxophon – Thomas Greiderer
Gitarre – Christoph Kuntner
Gitarre – Christian Hauser
Bass – Anna Reisigl
Keyboards – Christian Larese
Percussion – Christoph Pfister
Schlagzeug – Sam Siefert

X