treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

SZENE*BUNTE*TOENE: da.heim@at - BALCONY STORIES & ANIMALI NOTTURNI

MARCO STAGNI & ANIMALI NOTTURNI

was kommt heraus, wenn der bassist von herbert pixner's italo connection sich mit der anderen hälfte von Hi5 trifft? - nächtliche viecher jammen  lautmalerisch zwischen italienischem groove & tiroler schlitzohrigkleit.
Animali Notturni ist das neue austroitalienische Projekt des Kontrabassisten Marco Stagni. Es beschwört die Geister der Nacht, nistet in den dunkelsten Falten der menschlichen Natur und oszilliert zwischen Instinkt und Ratio, Exzess und Minimalismus. 
""Geheimnisvoll wie die uns unbekannte Welt der Nachtwesen. Dabei spreche ich nicht nur von gewissen Tieren, die im Wald hausen, sondern auch von den nachtaktiven Menschen. So hätte es sich wahrscheinlich angehört, wenn man vor vielen Jahren in irgendeinem schmuddeligen New Yorker Jazz Club gesessen hätte. Während man im komplett vernebelten Raum ein Glas vom besten Fusel genießt und mit den Fingern taktvoll auf den Tisch klopft, vernimmt man dumpfe Geräusche aus einem Hinterzimmer, wo wahrscheinlich gerade irgendein Mobster jemandem das Gesicht zu Brei schlägt. Was für eine Atmosphäre diese Musik bloß hinbekommt … Oder geht das nur mir so?"
(FRANZ MAGAZINE)"

Marco Stagni-db
Matteo Cuzzolin-sax
Philipp Ossanna-g
Max Plattner-dr

BALCONY STORIES

Man nehme einen minimalistischen Rhythmus, verbinde diesen mit gefühlsbetonten Klängen und einer kraftvollen Stimme und erhält die Band Balconystories aus Tirol. Herrlich ehrliche Geschichten und Klangfarben garantieren unvergessliche Abende mit Gänsehautmomenten. Balconystories bringt durch einfache und ausdrucksvolle Melodien ein Stück Lebendigkeit auf die Bühne und überzeugt mit Geschichten aus dem Alltag
aus Wohnzimmersongs wird Bühnenmaterial, ehrliche Texte, Gefühle und Emotionen 

Sabrina Weirauch- Gesang, Text 
Christoph Kuntner- Gitarre
Benjamin Lampert- Bass
Sebastian Schweiger- Piano 
Jakob Köhle- Drums

X