treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

EL KHAT - Albat Alawi - ISRAEL / JEMEN - FEIERN AM FREI*TAG

El Khat – die hausgemachte Schrottplatzband aus Israel unter der Leitung des Multiinstrumentalisten Eyal El Wahab spielen eine funky, pulsierend psychedelische Neuinterpretation traditioneller jemenitischer Lieder. Sie sind ein rauschendes Orchester aus Percussion, Streichern, Blasinstrumenten, Gitarre und El Wahabs selbstgebauten Instrumenten. Faszinierende retro-futuristische Klänge.
Ihre Lieder sind aus der Musik des goldenen Zeitalters in Aden, Jemen, inspiriert. El Wahab selbst ist ein Kind der jemenitischen Diaspora, das in Tel Aviv, Israel, aufgewachsen ist. 
„Albat Alawi Op.99“, das neue Album von El Khat, das im März 2022 über Glitterbeat Records veröffentlicht wurde, feiert eine Hommage an Faisal Alawi, einen beliebten jemenitischen Sänger, der 2010 starb, zusammen mit einer Alba, einer kleinen Blechdose, die viele Schätze enthalten kann. während das Op.99 den Kompositionen „den gleichen Respekt wie westliche klassische Musik“ verleihen soll.
Es ist uns eine Freude die Band auf ihrer ersten ausgedehnten EU-Tour in Innsbruck präsentieren zu dürfen. Support kommt von DJ Captain Khaki der uns mit Soul, Reggae, Jazz, Latin, Hip Hop, House versorgt.
“Joyously mixing authentically Arabic musical tropes with ethnomusicological forgeries. Vigorous psychedelic stomps ... an exciting new discovery.” Uncut Magazine

»Ich habe versucht, die Struktur einfach zu halten«, erklärt Eyal el Wahab, der Kopf und das Herz der Gruppe, der fast alle Stücke der Band komponiert und arrangiert hat. Aalbat Alawi Op.99 ist ganz und gar seine Vision. »Es ist ein bisschen wie Popmusik, wo die Seele aus vier Akkorden und einer Melodie besteht. Der Unterschied liegt im Ausdruck.« Dieser Sinn für Ausdruck und Bedeutung fließt durch die erste Single »Djaja«, in der er singt »From Yemen and beyond America/ We are all together and I am alone« Dies ist eine Musik, die sowohl über die Schulter auf die Vergangenheit seiner Familie blickt als auch nach vorne in die Welt, die da draußen liegt. El Wahab spielt viele der Instrumente auf dem Album, wie die Dli und die Kearat, die er selbst gebaut hat. Als gelernter Schreiner hat er vor einigen Jahren damit begonnen, seine Fähigkeiten zu nutzen, um aus weggeworfenen Gegenständen Musik zu machen. Als Kind der jemenitischen Diaspora, das in Tel Aviv-Jaffa, Israel, aufgewachsen ist, ist dies eine Praxis, die an das Heimatland der Familie erinnert, wo sogar Abfall zu einem Instrument werden kann.  

X