treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DAS TREIBHAUS HAT GESCHLOSSEN. DAMITS BALD WIEDER AUFSPERREN KANN

TROST & ERMUTiGUNG: LiEBE iN ZEITEN DER CHOLERA *** täglich gibts auf dieser seite ein neues trostpflaster aus der treibhaus-suppenküche * verbandwechsel ist jeden tag um 6nach6 * zum nachschauen gibts den link oben (radio / tv) - die coronathek * HEUTE: JOSEF HADER / MARiA HOFSTäTTER: LANDLEBEN - und als einöleitung eine erklärung von TOBIAS MORETTI zu seinem video

FESTIVAL SON CUBA 2003

vier stunden kuba live der extraklasse

Die wunderbar zeitlose Musik der Karibikinsel hat die Zuhörer im Nu erobert. Kubanischer Son ist heute in aller Munde und wird von einem sehr großem Publikum gehört. Diese große Fangemeinde des Son anzusprechen ist Anliegen des Festival Son Cuba.  mit
CARIDAD HIERREZUELO - dier 79-jährigen Diva des Son
SONORA UNIVERSAL  cond. Cesar Hechevarria - tres
PROPOSISÓN - DAS Quintett aus Santiago de Cuba
RUMBA & BATÁ - die schwarzen Wurzeln der kubanischen Musik
CARLOS MANUEL & CESAR beste Tradition kubanischer Trovadoure



CARIDAD HIERREZUELO
Die 79-Jährige Caridad Hierrezuelo gilt zu Recht als eine der herausragendsten Sängerinnen Kubas. Ihr Bruder Reinaldo Hierrezuelo von der Vieja Trova Santiaguera hat sich zwar mittlerweile zur Ruhe gesetzt, Caridad aber hat keine rechte Lust auf’s Rentnerdasein und geht viel lieber auf Tour.

Der Klang und die Vielseitigkeit ihrer Stimme ist beeindruckend. Caridad beherrscht alle Genres der kubanischen Rhythmen, den langsamen Bolero, den melodischen Son, die schnelle Guaracha oder den perkussiven Afro. Der Son liegt Caridad im Blut. Denn in ihrem Geburtsort Santiago de Cuba ganz im Osten der Insel, dort wo Fidel Castro einst seine Revolution begann, steht die Wiege des Son; Jener zeitlose kubanische Rhythmus, der heute mehr denn je die Zuhörer verzaubert.

Die Hierrezuelo’s - eine legendäre Musikerfamilie
Caridads Vorfahren waren Siboneyes - Ureinwohner des kubanischen Eilandes, die vor der spanischen Eroberung die Insel bewohnten. Caridad selbst stammt aus einer legendären Musikerfamilie, in der diverse Saiten- und Percussioninstrumente gespielt wurden. Ihr ältester Bruder Lorenzo hat die Entwicklung des Son entscheidend mitgeprägt. Er sang mit der großen Maria Teresa Vera und gründete das Duo Los Compadres. Zu Anfangs noch mit Compay Segundo, später dann mit Bruder Reinaldo eroberte Lorenzo mit den Los Compadres die ganze Welt.

Die Karriere und ihre Band
Caridad hat weltweit mit bekannten großen Gruppen Kubas, wie z.B. Los Taínos, Los Van Van, Conjunto Rumbavana oder dem berühmten Conjunto Caney, gesungen. In den 50‘er Jahren war sie bei der Band Maravillas de Beltrán jahrelang Duettpartnerin von Ibrahim Ferrer. Und so wurde Caridad selbstverständlich 1999 von Ibrahim Ferrer und Rubén González auch als Gastsängerin eingeladen als die drei auf Tour zusammentrafen. Seit sie 1995 erstmals nach Westeuropa kam, ist sie regelmäßig hier zu Gast. Dabei stand Sie entweder mit eigener Band oder mit Künstlern wie Vieja Trova Santiaguera, Buena Vista Star Eliades Ochoa oder Manolito Simonet auf der Bühne.




SONORA UNIVERSAL
Innovativer Big Band Sound
„Sonora“ bezeichnet in der kubanischen Musik ein Orchester Format das in 50’er Jahren sehr populär war. Charakteristisches Klangmerkmal sind 2 Trompeten. Bei der Sonora Universal wird dieser Bläsersatz um zwei Gitarren und eine Trés erweitert und bekommt einen einzigartigen Sound.

Die Trés, eine kleine kubanische Gitarre, wird vom Bandleader Cesar Hechavarria gespielt – einem der herausragenden jungen Musiker Kubas. Cesar stand schon mit allen Großen der kubanischen Musik auf der Bühne. Bevor Cesar mit SON CON SWING vor zwei Jahren seine eigene Band gründete, hat er so bekannten Formationen wie Septeto Santiaguero, Jóvenes Clásicos del Son oder Traje Nuevo mit seiner Trés geprägt. Für Sonora Universal hat Cesar 9 Ausnahmetalente des Son ausgewählt um seine Vision von druckvoller zeitgenössischer kubanischer Musik umzusetzten, aber dennoch stets den Wurzeln, der Son-Musik treu zu bleiben.

Alle Musiker stammen aus Santiago de Cuba, der Wiege des Son Cubano und kombinieren grandios die traditionelle kubanische Musik mit modernen Stilelementen, wie Reggae und Jazz. Sie sind musikalisch offen und experimentierfreudig. Der Son ist jedoch immer die Basis ihrer Musik, die trotz der vielen Einflüsse typisch kubanisch ist. Eben Son Cubano für 2003!

Im Repertoire von Sonora Universal finden sich neben neu interpretierten Klassikern der kubanischen Musik, auch sehr viele Eigenkompositionen.

Der Sänger Jorge Reyes Machado ist mit einer beeinduckend - dynamischen Bühnenshow und seiner unverwechselbaren Stimme einer der ganz großen Soneros Kubas. Als Kontrast dazu der zweite Leadsänger, Carlos Manuel Cespedes, mit einer weichen wunderbar virtuosen Stimme!

Für das Festival Son Cuba 2003 hat Sonora Universal die Ehre die Diva des Son Caridad Hierrezuelo zu begleiten.

Sonora Universal – heute schon die Zukunft der kubanischen Musik!
LINE UP: Cesar Hechavarria Trés, Bandleader
  Jorge Luis Reyes Lead Vocals, Maracas
  Daniel Ramos Trompete
  Celestino Rodriguez Trompete
  Alfonso Hernandez Gitarre
  Carlos M. Cespedes Gitarre, Lead Gesang
  Arián Gomez Bongos
  Elio Rodríguez Congas
  Leonardo Ortiz



PROPOSISÓN - Die Stimmwunder aus Santiago de CubaWunderbare Stimmen kennzeichnen das Sextett aus Santiago de Cuba, welches aus der Fusion einer A Capella Gruppe und einem traditionellen Sonquartett entstand. Die in Kuba einmalige Formation verbindet eindrucksvoll Son mit außergewöhnlichem fünfstimmigem Chorgesang. Die instrumentale Besetzung von Proposisón gründet sich auf ein klassisches Son Format. Ein Line Up, das in Kuba ab den 30’er Jahren populär wurde.


RUMBA & BATÁ
Die drei Perkussionisten und Sänger bringen die schwarzen Wurzeln der kubanischen Musik auf die Bühne. Gänzlich geprägt von der Musik der afrikanischen Sklaven, ist die Rumba in Kuba nach wie vor sehr präsent - und ausserhalb der Insel kaum bekannt. Die religiösen - spirituellen Gesänge und Tänze werden traditionell mit Batá Trommeln gespielt. Ursprünglich und unglaublich kraftvoll.



CARLOS MANUEL & CESAR
Der junge Trovador


Ein Trovador ist ein Poet mit Gitarre, doch sein eigentliches Instrument aber ist seine Stimme. Dem gesanglichen Ausdruck und auch dem Text gebührt bei der Trova besondere Bedeutung.

Die Trova ist eine kubanische Version der europäischen Ballade, die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Provinz Oriente, im Osten Kubas entstand. Aus der Verschmelzung der europäischen Melodik der Trova und den afrikanischen Rhythmen der Sklaven entstand dann zu Beginn des 20. Jahrhunderts der weltbekannte kubanische Son. Daher bezeichnen alle grossen Soneros nicht um sonst die Trova als Ursprung all Ihrer Interpretationen.

Die Trova, das sind einerseits sanfte Balladen, Boleros und Liebeshymnen, andererseits aber auch politische und sozialkritische Texte, in denen mit typisch kubanischem schwarzem Humor auch der Alltag auf der Zuckerrohrinsel geschildert wird. Beschrieben werden heute die Schönheit der Landschaft, die Leidenschaftlichkeit der Liebe, ebenso wie die Versorgungsengpässe und die Jagd nach dem Dollar. Kurz um, der tägliche Überlebenskampf mit all seinen Sorgen, aber auch den vielen freudigen Momenten. So spiegelt sich im Gesang des Trovadors immer auch ein Stück weit die Stimmung seiner Landsleute.

Die Trova das ist hautnahes Erleben von Musik und Sprache, von Geist und Gefühl – der Poesie des Alltags. Bedeutende Trovadore werden in Kuba geschätzt und verehrt. Sicher gehört zu den Legenden der Trova neben dem politisch Aktiven Carlos Puebla, Komponist des 'Comandante Che Guevara' auch die unvergleichliche Maria Teresa Vera. Begleitet nur von einer Gitarre wurde sie in Kuba bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einem Nationaldenkmal.

Heute gibt es Kuba in jeder Stadt wieder eine Casa de la Trova in denen Trova und Son, zelebriert werden. Das sind die Bühnen in denen Carlos Manuel Cespedes seine eindringlichen Kompositionen als Trovador vorträgt, wenn er nicht gerade als Leadsänger und Gitarrist von so bekannten Gruppen wie Jovenes Clásicos del Son, Traje Nuevo oder Sonora Universal gastiert. In seiner Heimat gilt Carlos Manuel als stimmliches Ausnahmetalent – Beste Voraussetzungen für einen Trovador und perfekter Auftakt zum Festival Son Cuba 2003!