treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DOCH. FÜR HEUTE GIBTS NOCH KARTEN FÜRS SOMMERKINO - AB 16:00 im TREIBHAUS

ab 16:00 werden nicht abgeholte karten vergeben. einen ausweis mitbringen, eine mailadresse & ordentlich in den opferstock spenden, bitte. danke. der eintritt ist frei - aber die veranstaltung kostet recht viel geld.

DOLCE ViTA. VOM SCHöNen LEBEN. GESCHICHTEN & MUSIK. EINTRiTT FREI*WiLLIG

für die konzerte & filme im zeughaus gibts platzkarten - die gibts aber nur online, hier auf www.treibhaus.at - die restln gibts am spieltag ab 16uhr im treibhaus. für konzerte im treibhaus gilt: der frühe vogel - il primo uccello...

item

führung durch den mitterweg

Führung durch den Mitterweg

Vergessen Sie Peter Handkes Griffen, pfeifen Sie auf Adalbert Stifters Oberplan, loggen Sie sich aus Kafkas Schloss aus: Wenn Sie der Alltag erotisch anspringen soll, gehen Sie durch den Innsbrucker Mitterweg!
Auf der Route zu Fuß liegen folgende Orgasmusstationen:

# Wir treffen uns vor dem McDonalds und sehen zu, wie unaufmerksame Passanten von den Drive-in- und Drive-out-Kunden niedergefahren werden. Als Höhepunkt reißen wir ein Ketchup-Päcken auf und spitzen uns das Sugo in die Augen. So erblindet verstehen wir besser, warum hier ständig People von Drivern überfahren werden, welche Ketchup in den Augen haben.
# Anschließend bestimmen wir die Kotze vor dem Restaurant Innpark und untersuchen, was der Kotzant wohl gegessen hat.
# Im Notpostamt gegenüber holen wir uns einen Prospekt vom Ständer runter und vergleichen den Service auf dem Prospekt mit jenem im Notpostamt.
# Beim Hofer nebenan bestimmen wir die Rasse des obligat hier angebundenen Hundes und dechiffrieren sein Kläffen.
# Mit etwas Glück fährt ein Innsbrucker in der Unterführung wegen uns extra durch die Lache, damit wir geduscht sind.
# Ein Blick in den Weltsalon des Weltautos VW vermittelt uns kurzfristig das Gefühl, am Mittelpunkt der Welt zu sein.
# An der Agip-Tankstelle lassen wir uns einen blasen, während der Agip-Hund am Dach langsam erigil wird, sehen wir unten in der Snackvitrine unter der Wärmelampe das Stadtwappen von Innsbruck als semi-geronnenen Fleischkäs dem Vitrinenausgang entgegen fließen.
# An der Müllinsel wechseln wir die Straßenseite, nicht nur wegen des Geruchs, sondern weil hier jäh der Gehsteig endet.
# An der Fußgängerampel dürfen sich Zeitfetischisten ein grünes Männchen an der Ampel herunterdrücken und anschließend einmal die Fahrbahn überqueren.
# Im Schauraum der Apotheke bitten wir um ein Proberöhrchen Methadon und trinken es einzeln und von der Öffentlichkeit abgeschirmt.
# Wer einen Euro griffbereit hat, darf sich damit ein Einkaufswägelchen vom M-Preis nehmen und eine Runde fahren.
# Die Sparkasse gegenüber stellt uns kostenlos Büroklammern zur Verfügung, mit welchen wir etwaige Einwürfe in die Belegbox zusammenfassen können.
# Unser Ziel, das Flußbett, ist ab jetzt nur noch einen Kilometer entfernt. Wir gehen diesen Kilometer wortlos, bis wir an der Flußmauer stehen.
# Alle halbe Stunde springt hier jemand in den Inn und beendet standesgemäß seine Mitarbeit am Erlebnispark Mitterweg.
# Wer will, kann kostenlos nachspringen, für die anderen bietet sich der Bus der Linie "R" an, der mittlerweile sehr verläßlich ist, seit er verdieselt unter den Leitungen des ehemaligen Obusses fährt.

Führung ab zwei Personen inkl. Führer.
Anmeldungen beim Autor und Mitterwegsexperten Helmuth Schönauer

Juckreiz in Bronze

Mit Wallis linkem Bronze-Arm stimmt etwas nicht. Vielleicht hätte er ursprünglich doch ein rechter werden sollen, aber der gute Guss-Rudi hat in seinem Mailänder Atelier nur linksdrehenden Gips vorrätig gehabt. Die Muskeln des Torsos sind jedenfalls stark genug ausgeprägt,…

Display zum Erschrecken

Wenn Gedanken vorerst auch scheinbar weit auseinanderliegen, so finden sie auf modernen Geräten durch eine kluge Drehung am Display schnell wieder zusammen. So funktioniert nämlich die Geheimwaffe Cloud: Die Gedanken werden einzeln in sie eingegeben und kommen völlig vermischt und…

Notgeile Wörter

Bald wird wieder das Unwort des Jahres gewählt. Diese Wörter sind immer Betriebsunfälle und zeigen den wahren Sachverhalt, der erst mühsam mit einem Notbegriff eingefangen werden muss. Letztes Jahr hat der Zaun solche Schwierigkeiten gemacht. Lange durfte das Wort nicht…

Ach, Österreich! eine Rezension über das Buch von Armin Thurnher

Eher gehen einem bei Österreich die Seufzer aus, als dass einem der Stoff ausginge. Eines muss man Österreich nämlich lassen, es liefert literarischen Stoff wie kaum ein anderes Land auf der Welt. Armin Thurnher zwinkert bei jedem Österreich Buch mit den Augen und hofft, dass…

Sprung in der Hollywood-Schüssel

In Hollywood trennt sich gerade ein Traumpaar als Arschlochduo, es hat angeblich sechs Kinder und dutzende Filme zusammen gefickt und gedreht. Das ist nicht nur direkter Stoff für diverse Magazine und Postings, sondern auch das Methadon für alle, die in den alpinen…

BURKUS.

Schas-Themen haben es so an sich, dass sie einfach im Raum stehen bleiben und sich weder durch Argumente noch durch Gebläse von der Bühne wehen lassen. Seit Wochen wird das sogenannte Burka-Thema die Diskussionsforen hinauf und hinuntergespielt und zu einer Kleinigkeit erklärt.…

ANTI KEKS-SPRAY

Seit allenthalben Aluminiumfreie Achselsprays propagiert werden, greifen sogar Grüne außerhalb des Wahlkampfs zu dieser Geruchswunderwaffe, um sich politisch korrekt und inkognito unter das fahrende Volk der Öffis zu mischen. Für Frischluft unter den Achseln ist offensichtlich…

BÜROKRATISCHE ERFINDER

Was passiert eigentlich vor jenen Ereignissen, die wir später als solche bezeichnen und sie im Netz und in den Medien posten, ehe manche dann gar in die Geschichtsbücher kommen? Hinter den Ereignissen ist ständig etwas los, in einer grauen Masse, die einem großen Gehirn…

Übungstext Literatur

Seit der Einführung der Zentral-Matura kommt die Literatur so gut wie nicht mehr vor. Manchmal wird neben der Möglichkeit zur Erörterung so etwas wie ein Blog vorgestellt, zu dem man als Abschlussarbeit für acht Jahre Denken einen kurzen Kommentar posten soll. Mehr ist…

Weiches Gewaltmonopol

Jetzt sieht man wieder, wohin das antiautoritäre und fotzenfreie Erziehungsprogramm führt: Seit die Kühe nicht mehr angebunden sind und in Laufställen gehalten werden, benehmen sie sich auf freier Weide wie die Schweine. Attacken auf Bauern und rotweiß-karierte Wanderer…