treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * TREIBHAUS- KATASTROPHENFONDS

das treibhaus, ansteckend wie es ist, hat schon wieder die höchststrafe ausgefaßt - es wurde ein betretungsverbot verhängt // bis wann? wer weiß. // damit nicht schon wieder jene auf der strecke bleiben, die zum vierten mal unschuldig ein berufsverbot bekommen haben, hat das treibhaus wiederum beschlossen, den prekären licht & tontechnikern die jobs für die wir sie engagiert haben, auch zu bezahlen. und den musikern einen gutteil der vereinbarten gage. quasi lohnfortzahlung im lockdownfall - egal welche hilfeleistungen wir bekommen. // wir vertrauen auf die solidarität unseres publikums. bleibt uns gewogen und helft mit, damits nach dem winterschlaf ein frohes erwachen geben kann - SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 *

item

führung durch den mitterweg

Führung durch den Mitterweg

Vergessen Sie Peter Handkes Griffen, pfeifen Sie auf Adalbert Stifters Oberplan, loggen Sie sich aus Kafkas Schloss aus: Wenn Sie der Alltag erotisch anspringen soll, gehen Sie durch den Innsbrucker Mitterweg!
Auf der Route zu Fuß liegen folgende Orgasmusstationen:

# Wir treffen uns vor dem McDonalds und sehen zu, wie unaufmerksame Passanten von den Drive-in- und Drive-out-Kunden niedergefahren werden. Als Höhepunkt reißen wir ein Ketchup-Päcken auf und spitzen uns das Sugo in die Augen. So erblindet verstehen wir besser, warum hier ständig People von Drivern überfahren werden, welche Ketchup in den Augen haben.
# Anschließend bestimmen wir die Kotze vor dem Restaurant Innpark und untersuchen, was der Kotzant wohl gegessen hat.
# Im Notpostamt gegenüber holen wir uns einen Prospekt vom Ständer runter und vergleichen den Service auf dem Prospekt mit jenem im Notpostamt.
# Beim Hofer nebenan bestimmen wir die Rasse des obligat hier angebundenen Hundes und dechiffrieren sein Kläffen.
# Mit etwas Glück fährt ein Innsbrucker in der Unterführung wegen uns extra durch die Lache, damit wir geduscht sind.
# Ein Blick in den Weltsalon des Weltautos VW vermittelt uns kurzfristig das Gefühl, am Mittelpunkt der Welt zu sein.
# An der Agip-Tankstelle lassen wir uns einen blasen, während der Agip-Hund am Dach langsam erigil wird, sehen wir unten in der Snackvitrine unter der Wärmelampe das Stadtwappen von Innsbruck als semi-geronnenen Fleischkäs dem Vitrinenausgang entgegen fließen.
# An der Müllinsel wechseln wir die Straßenseite, nicht nur wegen des Geruchs, sondern weil hier jäh der Gehsteig endet.
# An der Fußgängerampel dürfen sich Zeitfetischisten ein grünes Männchen an der Ampel herunterdrücken und anschließend einmal die Fahrbahn überqueren.
# Im Schauraum der Apotheke bitten wir um ein Proberöhrchen Methadon und trinken es einzeln und von der Öffentlichkeit abgeschirmt.
# Wer einen Euro griffbereit hat, darf sich damit ein Einkaufswägelchen vom M-Preis nehmen und eine Runde fahren.
# Die Sparkasse gegenüber stellt uns kostenlos Büroklammern zur Verfügung, mit welchen wir etwaige Einwürfe in die Belegbox zusammenfassen können.
# Unser Ziel, das Flußbett, ist ab jetzt nur noch einen Kilometer entfernt. Wir gehen diesen Kilometer wortlos, bis wir an der Flußmauer stehen.
# Alle halbe Stunde springt hier jemand in den Inn und beendet standesgemäß seine Mitarbeit am Erlebnispark Mitterweg.
# Wer will, kann kostenlos nachspringen, für die anderen bietet sich der Bus der Linie "R" an, der mittlerweile sehr verläßlich ist, seit er verdieselt unter den Leitungen des ehemaligen Obusses fährt.

Führung ab zwei Personen inkl. Führer.
Anmeldungen beim Autor und Mitterwegsexperten Helmuth Schönauer

Kleine Wünsche in großen Zeiten

Für einen braven Durchschnittsmenschen ist es in komplizierten Zeiten gar nicht so einfach, ein großes Thema wahrzunehmen, geschweige denn darüber zu diskutieren oder gar eine eigene Meinung zu haben. Große Themen erkennt man in Österreich einerseits an der…

Wörterzaun zum Durch-die-Finger-Schaun

Das hat Christian Morgenstern als Sinn-begabter Schriftsteller durchaus im Auge gehabt, dass nämlich seine Hymne vom Lattenzaun einmal das wichtigste Gedicht einer Epoche werden wird.„Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.“ Spätestens seit das…

AIR & SCHREI

Noch Tage später wird das Programm FM4 immer wieder unterbrochen, um riesiges Geschrei aus Innsbruck zu senden. Erst nach der dritten Ausstrahlung des Geschreis kommt so halbwegs der Inhalt rüber. In Innsbruck haben sich 14.000 vor einer Hochschaubühne versammelt, um sich endlich…

Wintermücken.

Entweder Sie meiden die Gegend oder die Schwangerschaft! Jetzt werden weltweit seltsame Ratschläge von hilflosen Behörden ausgegeben, weil sich das Zika-Virus angeklammert an Milliarden von Mücken über die Kontinente ausbreitet. Dieses Virus feiert demnächst den…

Einipulvern, aussipulvern

Die sogenannte Jahres-Wasserscheide ist jeweils der Höhepunkt der Zeitrechnung. Das eine Jahr rinnt irgendwie südlich den Bach hinunter, während sich das neue Jahr nördlich seinen Weg bahnen wird oder umgekehrt.An dieser imaginären Zeitklippe werden selbst die mittelmäßigsten Menschen zu…

Früh-Aufklärung

-Fick gerade! Befehl mit Zeigefinger an das Kind, das den Struwwelpeter ablehnt und nicht gehorchen will. Die Eltern wollen es am nächsten Tag der offenen Tür mit in das Bordell nehmen, damit das Kind schon früh mit der Realität in Berührung kommt.-Darf ich dann auch ficken?-Ei…

Ich untersage meine Ausstopfung

Manche DichterInnen küsst der Staat mit einer Ehrung, andere mit einem Gerichtsverfahren. In der GAV sind die Geehrten eindeutig in der Überzahl, weshalb sich dort generell eine sehr Staats-devote Haltung durchgesetzt hat.Im Sinne einer kalten Enteignung des Hirns, wirtschaftlich könnte man auch…

Die Railjet-Ranger

Noch sind sie selten anzutreffen, das heißt es gibt mehr Railjets als Ranger. Aber bald wird in jedem Waggon an einem Vierer-Tisch eine Karten spielende Uniform-Partie sitzen, die wie seinerzeit die Vier im Jeep durch die Gegend braust.Einheimische Soldaten hocken in einheimischen Zügen und…

Wässrige Nachrichten

Kinder werden vom Wasser magnetisch angezogen, sagt der Tiroler Trivial-Meteorologe und beugt sich hinunter mit dem Mikrophon Richtung Bächlein in Tulfes.Gleich darauf kommt ein großes Kaliber ins Bild, der breite Schädel Brunzis verkündet, dass es zwar mit dem Strompreis bergab geht, das…

Entwurf für einen digitalen Schäferroman

Der Schäfer der Gegenwart sitzt mit seinem Allrad-Dacia irgendwo in einer Einkerbung des Lechtales und onaniert, während er sich die neuesten Tarife eines Handy-Spezialisten durch Ö3 durchgeben lässt.Eigentlich will er bloß einen möglichst nahen Verkehrsfunk hören, denn er sitzt in der Nähe…