treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

HANNES DE KASSIAN

ein tiroler gitarrist in new york

Hannes De Kassian studierte Jazz und klassische Gitarre an der Musikhochschule Graz bei Harry Pepl. Diese Ausbildung ermöglichte ihm, in denunterschiedlichsten Bereichen der Musik, Kunst und Kultur zu arbeiten. Unter anderem spielte und komponierte De Kassian für die Jazz-Fusion Band ³Relativ Quer², die in einem nationalen Wettbewerb des ORF den ersten Platz erzielte. Seit 1990 lebt Hannes De Kassian in New York, wo er ein fester Bestandteil der metropolitan Musikszene ist. De Kassian arbeitete an zahlreichen Studioaufnahmen und Bandprojekten mit: Hair (European Tour), Jesus Christ Superstar (European Tour), Hari Karaoke (mit Brand X's Percy Jones), Heavy Merge, Paul Aston Duo, Tony Boutte, Cyro Baptista, Umano Orchestra (25 piece Big band), Wally Gator Watson, "Die Hard With a Vengeance" (movie trailer), Mondo Grosso, Dangerous Minds, Martha Walsh, Jonathan Townes, Alexander Rastopchin, Dom Minasi, Carlos Cervantes (LTV-Time Warner). Neben seinen Aktivitäten in der New Yorker Musikszene, arbeitete er auch an zahlreichen Theaterproduktionen mit: Here Art Center: Tony Boutte("I AM"), Vinyl Pressings(DJ Performance event), Oral Text Series (Cop Cops), American Living room Series (Hannes De Kassian Quartet) Tribeca Lab: Hexen (Chamber Musical) Ohio Theatre: Y'all (White Trash Country Gospel spectacle) Lightship Frying Pan: Dissolution 2 (dancetheater espectaculo by Celeste Hastings & Frank Schneider) 1997 tourte das Hannes De Kassian Quartet durch Österreich und Deutschland , gab Seminare im Kulturzentrum Hof in Linz (European Music Seminar) und im PMS (popular music school) in Thalberg. 2002 und 2004 ging De Kassian erneut mit seinem Trio auf Tournee durch Österreich und eine Live CD, "Live in Austria",(2002) wurde im Sommer 2003 veröffentlicht...

Gene Torres
Der geborene New Yorker Bassist, Gene Torres studierte am Brooklyn Conservatory. Torres spielt in allen Bereichen des musikalischen Spektrums, von Bebop zu R & B, von Funk zu Hip-Hop. Einige seiner Projekte umfassen Grössen wie Public Enemy, Petey Pablo, Gordon James, Chuck D, Garvin Blake , Tony Cedras und Pras (Fugees).


JORIS DUDLI: Der gebürtige Schweizer erhielt mit 12 Jahren in Wien Klavierunterricht und begann mit 14 autodidakt (mit vereinzelten Privatstunden) das Schlagzeugspiel. Ab dem 17. Lebensjahr war er Studiomusiker der Österreichischen Popszene (W. Ambros, R. Fendrich, G. Danzer, usw.). Er war u.a. Mitglied beim Vienna Art Orchestra und dem Art Farmer Quintet (1979- 1986). In den Jahren 1986 bis 1992 und 1996 bis 1999 lebte er in New York und ist seit 1996 Amerikanischer Staatsbürger. Seit 1993 ist er Professor der Bruckner Privatuniversität Linz.