treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DIE WiNTERSPIELE SIND IM SCHLAFMODUS & DAS TREIBHAUS DRÜCKT DIE RESET TASTE

was so wunderbar begonnen hat muß pause machen: unsre WINTERSPIELE sind im winterschlaf: alle, auf deren rat wir wert legen, sagen, es sei notwendig. nachdem wir - so wie sie - aber nicht dran glauben, daß es so schnell wieder dort weitergehn wird, wo wir aufgehört haben, glauben wir auch nicht daran, am 7. dezember wieder "hochfahren" zu können. das wollen wir auch nicht. wir machen dann weiter, wanns wieder sinnvoll ist. und nehmen uns das recht, auch selber nachzudenken. zu planen. an unserer art von KULTUR zu arbeiten. darum drücken wir den "RESET" knopf. was heißt: 2020 haben wir abgeschrieben, wir legen dem unjahr eine auf und haben für heuer alle veranstaltungen abgesagt - und die im jänner 2021 ausgesetzt. sobald nextes jahr an ein aufwachen zu denken ist sind wir die ersten, die "hier" sagen, sobald es sinn stiftet: versprochen. wir peilen spätestens den 2. februar an. fest maria lichtmeß, jener tag, an dem man merkt, daß der tag merkbar länger wird. // viele leute haben sich gegen eine spende für das noch ausstehende programm bis ende jänner plätze reservieren lassen - wenn aber nix stattfindet? // was sollen wir mit der spende tun? am liebsten im klingelbeutel lassen. weil wirs brauchen, um die versprochenen gagen auch ohne show auszahlen zu können. wer aber die spende zurückhaben will, aus welchen gründen auch immer : der möge uns bitte bis spätestens 30.november eine mail schicken - mit dem zugesandten abhol code - dann können wir das "geschäft" rückabwickeln. am 1.dezember wandert die spende in den treibhaus opferstock. wir verbeugen uns und sagen: danke! oder vergaltsgott, wenn die spende im klingelbeutel bleibt * solidarität ist ansteckend * bleibts xund und uns verbunden. auf ein neues.

TREIBHAUS SPENDENKONTO * IBAN: AT752050303352791960 * WINTERSPIELE

es ist was es ist und wie es ist - bleibt uns bitte gewogen: stärkt eure immunkräfte und impft das treibhaus mit eurer solidarität. damits nach dem verordneten winterschlaf kein koma sondern ein frohes aufwachen gibt.

EL VEZ

El Vez, The Memphis Mariachis & The Lovely Elvettes: Feliz Navidad - The Return of the Mexican Santa Claus

El Vez, The Memphis Mariachis & The Lovely Elvettes:
Feliz Navidad - The Return of The Mexican Santa

El Vez, der "mexikanische Elvis" und der wohl berühmteste Elvis-"Impersinator", nach einem Jahrzehnt endlich wieder auf Europatournee mit einer neuen Version seines legendären Weihnachts-Programms: El Vez wird all seine "Merry Mexmas"-Hits spielen (u.a. "Feliz Navidad", "Brown Christmas", "Santa Claus is Sometimes Brown", "Poncho Claus" und "Christmas Time is Here") und eine Zusammenstellung brandaktueller neuer Christmas-Hits ("Viva Christmas!") - alle "Christmas Classics" in einer großen, wilden, durchgeknallten, vergnüglichen Party, mit Kostümwechseln, echten Engeln, dem unverwechselbaren Elvis-Feeling - Glitzer und Glamour, Rock'n'Roll, Weihnachtsstimmung und Ironie.

Zur Erinnerung: El Vez, der mit The Zeros schon Punk-Geschichte schrieb, hat in der zweiten Hälfte der 90er Jahre etliche sehr erfolgreiche Europatourneen absolviert. Er hat auf der Hauptbühne (!) des Roskilde-Festivals vor 30.000 frenetischen Fans gespielt (und wurde hinterher von David Bowie beglückwünscht!) und auf etlichen anderen europäischen Festivals und hat in zahllosen Clubs das Publikum auf ebenso vergnügliche wie anspruchsvolle Art und Weise unterhalten. Seine Fans sind zahllos - von Jarvis Cocker (Pulp) über Lenny Kaye (Patti Smith Band) über R.L. Burnside und Eddie Vedder bis hin zu Iggy Pop.

Unvergessen ist der Auftritt von El Vez mit seiner "Rock'n'Revolution"-Show bei Harald Schmidt, als die Band in Revolutionsuniformen das Saalpublikum in Haft nahm für einen Song - eine Sternstunde deutscher TV-Unterhaltung! In den letzten Jahren war El Vez hauptsächlich in den USA tätig, u.a. mit großen, z.T. mehrmonatigen Engagements in Las Vegas oder beim US-Fernsehen; seine Hits wurden von Hollywood (Titelsong des Blockbusters "The Hangover") ebenso verwendet, wie El Vez an politischen Dokumentationen über die Lage der Hispano-Amerikaner beteiligt war - wegen der terminlichen Verpflichtungen waren Europatourneen nicht möglich. Nun hat El Vez endlich wieder einige Wochen in seinem Kalender gefunden, die er in Europa verbringen wird, um seine geniale Christmas-Show "Feliz Navidad - The Return of The Mexican Santa" zu präsentieren.

Wer Weihnachten liebt, der muß in diese Show. Wer Weihnachten hasst, ist bei El Vez ebenfalls gut aufgehoben. "Eine Show so feurig wie Tequila und scharf wie Salsa Verde", urteilte die "Hamburger Rundschau", und die altehrwürdige "Times" nannte El Vez schlicht "King of the Mexican wave".
"Caramba - sowas nennt man königliches Entertainment!" (Prinz)

Die "Mexmas"-Show ohne Rentiere, aber mit sehr viel Stil:
"I got no sleigh with reindeers, no sack on my back,
you will see me coming in my big brown Cadillac."

"Nach beinah zwei Stunden Elvis-Imitation in der Muffathalle ist klar: Der mexikanische King ist gnadenlos gut. Alles, was die Geschichte des Rock'n'Roll an Kitsch und Glamour aufzubieten hat, wird auf die Bühne gebracht. El Vez ist ein Meister des Zitats, seine Begleitband, die Memphis Mariachis, sind fabelhafte Musiker, die von TexMex-Folklore bis zum ausschweifenden Carlos-Santana-Solo alles beherrschen." Süddeutsche Zeitung

"El Vez, der beste aller Elvis-Imitatoren, vollführte in Wien einen Veitstanz zwischen Original und abgöttischem Heldenkult. Eine der mitreißendsten Shows, die Wien je gesehen hat!" Der Standard

"Das geniale Puzzle aus Kulturschock und Heldenverehrung wird komplett, wenn neben folkloristischen Tex-Mex-Akkordeonpassagen Zitate von Santana, Lou Reed, Jimi Hendrix, den Beatles, Muddy Waters, T.Rex oder The Clash aufblitzen wie die Straßsteine auf seinem weißen Anzug, den die mexikanische Nationalheilige ziert. Und all das klingt so, als ob es schon immer so gewesen sein müßte. Denn wie sagte es schon ein kluger Mann? Elvis is everywhere. Si senor!"
Journal Frankfurt