treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

LUDOVICO EINAUDI • Hai bucato la mia vita - ADRIANO CELENTANO

Ruhig und melancholisch, mit kräftigen Klangfarben und zarten Harmonien, verbreiten sich seine romantischen Melodien langsam und sicher quer über den Globus

TERAKAFT • Ténéré Wer Tat Zinchegh

DESERT GANG OF GUITARS: Rebel Music & Desert Blues der TUAREG - MALI

ROTFRONT • Emigrantski Raggamuffin (feat. Smo)

Könnte die Postmoderne tanzen, würde sie wohl am liebsten "Emigrantski Raggamuffin" auflegen. RotFront vertonen die Völkerverständigung...

BOBBY PREVITE • She Has Information

Previte strips down the core beats of jazz, rock and pop to their bare essentials and recasts them into an elliptic, adrenaline-fuelled soundtrack for a decidedly bohemian club culture

CALIFORNIA GUITAR TRIO • Melrose Avenue

"Pioneers of the New Acoustic Age...Worlds Best Acoustic Band" CGT: Paul Richards, Bert Lams und Hideyo Moriya

MACEO PARKER • What A Wonderful World

Auf Maceo ist einfach Verlass: seine Musik groovt unerbittlich 60 und kein bißchen leise.... 98% FUNk

LILY DAHAB • Mediterráneo

Ihr Debut-Album, 2010 entsanden, welches gleich für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ nominiert wurde - eine stille aber feurige Reise zu ihren Wurzeln nach Argentinien.

GIANLUIGI TROVESI • African Triptych_ Wide Lake

CHRISTIAN MUTHSPIEL • Der Ho-Re Mäher-Jodler

Man muss sich die Lederhose und das Klimbim des Tümlichen wegdenken. Vom touristischen Blick befreit. Gewagt, gewitzt und frech: CHRISTAN MUTHSPIELs YODEL GROUP.

MARI BOINE • I Come From The Other Side

Mari Boine pflegt die Kultur ihres Volkes, der Lappen, in einer sehr natürlichen Musik: archaiisch und mit mit stark rituellem Charakter

NILS PETTER MOLVAER • Khmer

Der Prophet aus dem Norden. Klangzauberer zwischen den Welten. Aufgetaucht in den 90ern aus den unendlichen Weiten Norwegens, emporgeschossen in den Musik-Himmel der Elektroniker und Jazzer

LILY DAHAB • Entre Tu Y Yo

Ihr Debut-Album, 2010 entsanden, welches gleich für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ nominiert wurde - eine stille aber feurige Reise zu ihren Wurzeln nach Argentinien.

CULTUS FEROX • introitus pius alba

JOHN ABERCROMBIE • Calypso Falto

ein stilbildner des modernen Jazz und ein Abenteurer mit ausgeprägtem Sinn für Tradition

ALIN COEN • Kites

Statement eines ganzen Lebensgefühls - Songs die auf Herz und Verstand einer Generation treffen, die sich noch finden will und stetig auf der Suche ist.

MELLOW MARK • Was geht ab mit der Liebe

einr Melange aus Hip Hop, Soul, Reggae und Gitarrensound: mit dem ECHO ausgezeichnet

EASY STAR ALL-STARS • Lovely Rita l Beatles

Sie haben die amtliche Reggae-Version von "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" eingespielt, genau wie sie vorher mit "Dub Side Of The Moon" bewiesen haben, dass man auch zu Pink Floyd grooven kann und mit "Radiodread" natürlich Radiohead reggaelized.

ALFRED DORFER • Esoterik

Inhaltlich verbessert Alfred Dorfer von Programm zu Programm die bisherige Bestmarke auf der beidseitig offenen Skala für intelligente Unterhaltung.(Paul Blau)

CANDY DULFER • Sax-A-Go-Go

Prince "when I need a saxplayere, I call Candy", Van Morrison, Maceo Parker, Dave Stuart, Beyoncé, Pink Floyd, Aretha Franklin, Jimmy Cliff, Tower Of Power, Angie Stone, Alan Parsons...wer mit solchen Größen zusammengearbeitet hat, darf sich zu Recht ein Star nennen.

BAUCHKLANG • Son Cubano

Der Bauch klingt Live am besten - der coole Groove, der aus der Wambe kommt. Kein Zweifel, Bauchklang sind weltweit eine der besten A-Capella Gruppen. Und live sind sie eine wahre Macht. (Presseschnipsel)