treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

im garten ist ab 3.oktober das musizieren behördlich verboten. lachen auch.

"das Treibhaus ist ein Luftkurort. Alle Veranstaltungen finden an der frischen Luft im TreibhausGarten statt. Der Turm bleibt geschlossen, bis alle Freiheiten wieder da sind! " ist/war teil unseres hygienekonzeptes. ab 3. oktober hat uns die Stadt Innsbruck das Musizieren im Garten untersagt. weil vermeidbarer Lärm. "gemäß tiroler veranstaltungsgesetz sind öffentliche veranstaltungen so durchzuführen, daß menschen weder durch lärm, geruch, rauch. erschütterungen, wärme, lichteinwirkungen oder schwingungen noch auf andere weise u n z u m u t b a r belästigt werden. (§ 3 TVG) auf grund der vorliegenden beschwerden kann davon ausgegangen werden, daß eine unzumutbare belästigung durch lärm vorliegt." es ist was es ist. es waren 6 beschwerdeführerInnen ... ! // das treibhaus feiert: 45 jahre kulturarbeit im gebirge / 40 jahre treibhaus / 35 jahre theater im turm // das absagen geht nicht. man muß die feste feiern wie sie .... weil all unsere lärm-erregenden komplizen aus nah und fern kommen - wir ziehen uns in den turm zurück. ins herz des treibhauses, in jenen turm, der seit 12.3. 2020! versperrt & einsam war, eifersüchtig auf den garten wurde. der turm freut sich auf euch. macht sich luftig & schmückt sich. spielt garten & paßt auf uns auf // sehr geehrter herr bürgermeister: danke für nichts. und wehe du sagst noch einmal, wie unverzichtbar das treibhaus ist. * when the music is over, turn off the lights *

SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * ZUM GEBURTSTAG ALLES GUTE

die konzerte im herbst finden bei freiem eintritt statt - jede/r entscheidet selber, wieviel er/sie/es beitragen kann & will. das treibhaus verläßt sich auf eure großzügigkeit. ihr bekommt eure spende note für note in musik zurück. SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * impft das treibhaus mit eurer solidarität. bitte.

LOS SKALAMEROS

Reggae, Ska & Hip Hop  - und lässig swingen die Bläser in guter, alter Ska-Tradition...

Seit 2003 spielen die neun Jungs von "Los Skalameros" zusammen und schreiben finest Raggae, Ska und HipHop Musik. Live rocken die Jungs jede Bühne, u.a. als Support von New Model Army, Die Happy und den Massiven Tönen! Dieses Motto findet sich auch auf dem jüngsten Album "Did You forget" mit "Rock the party" wieder....
Mit ihrer Mischung aus Reggae, Ska, Dancehall, Jazz und Rock sind "Los Skalameros"  am Puls der Zeit. Das Nonett  erinnert mit ihrem Album "Did you forget" (Chaos-Label) angenehm an Manu Chao oder Seeed.
Reggae, Ska & Hip Hop. Und lässig swingen dabei die Bläser in guter, alter Ska-Tradition...

"Salameros" ist ein Begriff aus dem argentinischen Volksmund und beschreibt ein paar Jungs die mit der Einstellung in den Tag leben, dass es außer Musik und hübschen Mädels nicht viel Beschäftigungsalternativen gibt...
Aus "Ska" und "Salameros" wurde Los Skalameros und bei den neun Jungs geht´s mehr um Reggae, Ska & Hip Hop - nein eigentlich vor allem um Spass und Freude an der Musik!
Seit 2002 spielen sie zusammen und schreiben gemeinsam ihre Songs. Im letzten Jahr wurden rund 40 Konzerte in der gesamten Republik gespielt und die Band tourte, gefördert durch mehrere gewonnene Bandwettbewerbe bereits zum zweiten mal nach bis nach Rußland.

Live rocken sie jede Bühne, was sich nicht nur in dem Song-Titel "Rock the party" ihres Debütalbums "Did you Forget...?" wiederfindet. Das Album ist im Handel sowie auf jedem Konzert erhältlich (Chaos-Label). Hiermit wurde der Grundstein gelegt, um auf Events wie dem Chiemsee Reggae Summer mit Größen wie SeeeD und Burning Spear zu spielen.
Das Ergebnis: 5000 tobende Fans, 40°C im Schatten und neun "Salameros" voll in ihrem Element.

Langjährige Freundschaften und die gemeinsame Liebe zur Musik setzten den Grundstein für die Band. Alles Songs sind Eigenkompositionen und entstanden in kreativen Jamsessions. Vergangenes Jahr spielten sie ca. 30 Gigs im süddeutschen Raum, haben bei zwei Bandwettbewerben gewonnen und im Rahmen eines Kulturaustausches in Russland Konzerte gespielt.
Nach einigen Sommernachtsjammsessions in Don Martini's Proberaumkeller beschlossen die vier furchtlosen zu allem bereiten Dilettanten-Musikanten El Janinjoz, Senior Esgee, Daan und Don Martini sich zu einer "Musikkapelle" zusammen zu tun.
Ziel der Band war und ist es mit einer Mischung aus Ska, Reggae und Punkrock die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Bei ihrem ersten Konzert begeisterte die damals noch unter anderem Namen spielende Combo mit einem Grandiosen Vier-Song-Set. Bei diesem Konzert schmuggelte sich ein begnadeter Trompetenspieler auf die Bühne und gab sein Bestes. Daraufhin beschlossen die vier Skalameros den Jüngling zu rekrutieren. Seit dem trägt unser jüngstes Bandenmitglied den Namen El Stefano oder Da Rookie.

Nach dem Konzert kam der damals noch studierende Konse auf uns zu. Er spielte auf so einer Kiste mit schwarzen und weißen Tasten und da wir so etwas noch nicht in der Band hatten dachten wir uns: "Den nehmen wir!" Von diesem Zeitpunkt an spielte die erweiterte Formation unter dem Namen Los SKAlameros auf etlichen, gefeierten Konzerten (Parties und Grillfeste). Bald schon schlich sich Toubi, der den Percussion-Part übernahm, in die Band ein. Aufgrund einer wahnwitzigen Wette wechselte Don Martini von der Bassbearbeitung zum Posaune blasen, während Tobi nun für die tiefen Frequenzen zuständig war.

Im Herbst 2001 tauchte quasi aus dem Nichts Mthunzi, ein heiterer Geselle aus Kapstadt auf und unterstützte uns mit seiner Stimmgewalt. Nun war die Band komplett und der Triumphzug begann...

El Janinjoz, Drums; Don Martini, Posaune; El Stefano, Trompete; Senior Esgee, Stromgitarre I; Daan, Vocals, Stromgitarre II; Padre Konsalez, Keyboards; Toubi, Bass; Mthunzi, Vocals, Percussion.

In dieser Besetzung spielte die Band zahlreiche Konzerte im süddeutschen Raum u.a. als support für "Court Jesters Crew"/Tübingen, "Two Tone Club"/Frankreich, "New A"/Russland. Die Band nahm bislang an drei Band-contests teil auf welchen sie zweimal den 1.Platz belegte(Einkorn Open Air-Qualifikation 2002/Schwäbisch Hall,Musikschule Fellbach 2003, Eurockenees-Marathon Freiburg 2004:top five).Im Juli 2003 besuchte Los Skalameros als repräsentative Band Stuttgarts im Rahmen eines Kulturaustauschs die Partnerstadt Samara/Russland. Auf ihrer 11-tägigen Tour spielten sie mehrere Konzerte im Raum Samara u.a. auf dem Gruschinsky-Festival(300.000 Besucher).Durchlebensfrohe Musik und stimmungsgeballte Auftritte hat sich Los Skalameros als Live-Band Popularität erspielt und pflegt zunehmend Kontakte zur nationalen und internationalen Musikszene.