treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DAS TREIBHAUS HAT GESCHLOSSEN. DAMITS BALD WIEDER AUFSPERREN KANN

TROST & ERMUTiGUNG: LiEBE iN ZEITEN DER CHOLERA *** täglich gibts auf dieser seite ein neues trostpflaster aus der treibhaus-suppenküche * verbandwechsel ist jeden tag um 6nach6 * zum nachschauen gibts den link oben (radio / tv) - die coronathek * heute ab 18:06 : FELIX MiTTERER liest GEORG PAULMICHL & NORBERT C KASER - und die musig spielt dazu (siggi & tschulie haider)

FARMERS MARKET

Eine der beliebtesten Live Bands Norwegens  - eine Mischung von bulgarischer Volksmusik, Jazz, Pop und Humor.

Eine der beliebtesten Live Bands Norwegens, sowohl auf Jazz- als auch auf Rock- und World Music Festivals - Die Musik von Farmers Market ist eine Mischung von bulgarischer Volksmusik, Jazz, Pop und Humor.
Ziemlich schnell entdeckten Farmers Market ihre gemeinsame Liebe zur bulgarischen Folklore mit ihren orientalischen Skalen, krummen Taktarten und außergewöhnlichen Möglichkeiten zur Improvisation. Die Kompositionen und Arrangements von Farmers Market stecken voll sprühendem musikalischem Witz: Sie sind eine wilde musikalische Jagd durch den Balkan mit Abstechern in alle musikalischen Gefilde der westlichen Pop- und Kunstmusik.  Fragmente von Stilen und Songs werden so kunstvoll ineinander gewoben, dass das Nebeneinander von ABBA und Beethoven absolut ungekünstelt und einfach nur genial-komisch wirkt.

Stian Carstensen  (accordeon, guit, kaval)
Nils-Olav Johanson (guit, voc)
Trifon Trifonov (sax, clarinet)
Finn Guttormsen (bass)
Jarle Vespestad (drums)



Ursprünglich wurde Farmers Market  als Free Jazz 5tet gegründet. Ziemlich schnell entdeckten die Bandmitglieder aber ihre gemeinsame Liebe zur bulgarischen Folklore mit ihren orientalischen Skalen, krummen Taktarten und außergewöhnlichen Möglichkeiten zur Improvisation. Nachdem schließlich noch der bulgarische Saxofonist Trifon Trifonov
über eine Telefon-Audition (!) zu der Band stieß, war es entgültig entschieden, in welche Richtung es musikalisch gehen sollte. Der Namen des ersten Albums „Speed Balkan Boogie“ spricht Bände! Farmers Market ist mittlerweile eine der beliebtesten Live Bands Norwegens und tritt sowohl auf Jazz Festivals als auch auf Rock- und World Music Festivals auf. Ihre
Musik lässt sich am besten als eine Mischung aus bulgarischer Volksmusik, Jazz,
Pop und Humor beschreiben. Für die reichlich absurde Bühnen-Performance sorgt
nicht zuletzt der Bandleader Stian Carstensen, der nicht nur ein begnadeter Multi-
Instrumentalist ist, sondern sich in seinem Heimatland Norwegen auch als Stand-Up
Comedian einen Namen gemacht hat. Voll sprühendem musikalischem Witz stecken auch die Kompositionen und Arrangements von Farmers Market: sie sind eine wilde musikalische Jagd durch den
Balkan mit Abstechern in alle musikalischen Gefilde der westlichen Pop- und Kunstmusik. Fragmente von Stilen und Songs werden dabei so kunstvoll ineinander gewoben, dass das Nebeneinander einer Balkan-Version eines ABBA-Songs und
Beethoven absolut ungekünstelt und einfach nur genial-komisch wirkt. Die Spezialität von Farmers Market „50 songs in 6 minutes“ sagt Einiges über die atemberaubende Frequenz aus, in der die Stücke aneinander geknüpft werden. Die Gefahr ins Alberne oder Belanglose abzudriften kann bei der lakonischen Performance der Band erst gar nicht aufkommen. Die aberwitzige Virtuosität, die die Stücke den Musikern abverlangt, wird immer fein-ironisch konterkariert. Auch der Gesang des Gitarristen Nils-Olav Johansen kann diesbezüglich kaum überboten werden.
Mike Patton, "die" Ikone der Rock-Avantgarde, war von Farmers Market so begeistert, dass er sogleich ihr aktuelles Album „Surfin’ USSR“ auf seinem Label Ipecac Records veröffentlichte.
Besetzung
Stian Carstensen (accordeon, guit, kaval) Nils-Olav Johanson (guit, voc)
Trifon Trifonov (sax, clarinet) Finn Guttormsen (bass) Jarle Vespestad (drums)