treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * TREIBHAUS- KATASTROPHENFONDS

das treibhaus, ansteckend wie es ist, hat schon wieder die höchststrafe ausgefaßt - es wurde ein betretungsverbot verhängt // bis wann? wer weiß. // damit nicht schon wieder jene auf der strecke bleiben, die zum vierten mal unschuldig ein berufsverbot bekommen haben, hat das treibhaus wiederum beschlossen, den prekären licht & tontechnikern die jobs für die wir sie engagiert haben, auch zu bezahlen. und den musikern einen gutteil der vereinbarten gage. quasi lohnfortzahlung im lockdownfall - egal welche hilfeleistungen wir bekommen. // wir vertrauen auf die solidarität unseres publikums. bleibt uns gewogen und helft mit, damits nach dem winterschlaf ein frohes erwachen geben kann - SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 *

item

ALLE HABEN ES GEWUSST

innsbruck singt : für markus wilhelm. / aus solidarität & zur ermutigung.
UND WAS FÜR EIN FEST: die wahren tiroler festspiele.
ohne ungustl und weit genug weg vom gschwerl von erl
heiter, ohne wolken

warm in mir
zu wissen:
du bist nicht allein.
wir sind viele.

noch nie waren so viele menschen im und ums treibhaus
gut und gerne: zwischen 2500 bis 3500
da war kein durchkommen mehr
in der enge: fröhlichkeit 
auch beim dritten aufguß im turm
war immer noch genug platz für ausgelassene fröhlichkeit
und ernsthaftes nachdenken.

wunderbar - 
ich bin noch immer gerührt:
wenn ein randvoller treibhausturm gemeinsam singt:
"du laß dich nicht verhärten in dieser harten zeit"
wenn im rappelvollen keller die post abgeht 
oder wenn im garten dem land tirol die treue geschworen wird 
bis das ausgestopfte schaf lacht und blökt.
danke allen mitsängern.
wir haben uns allen gegenseitig mut gemacht.
einzigartig.
innsbruck singt. 

du darfst nicht untertauchen
du brauchst uns 
und wir brauchen 
grad deine heiterkeit

*

alle haben es gewußt.
was mir neben all der fröhlichkeit sehr zu denken gibt:
ich weiß nicht, wie oft ich diesen satz vernommen hab
den satz, den man doch aus anderen zusammenhängen kennt:
alle haben es gewußt.

ps
unser fest erhielt in der vorbereitung und in der ankündigung keinerlei unterstützung der tiroler medien.
dem orf wars zuvor und auch danach keine sendesekunde wert. 
in die krone hat es lautstark ein furz des tiroler sängebundes geschafft -  der sich übelriechend von unseren absichten distanziert hat. 
die tiroler tagseszeitung hat die veranstaltung immerhin in den veranstaltungskalender genommen.
 "treibhaus, angerzellgasse 8:  innsbruck singt für markus wilhelm - der mit seiner dietiwag.org zeigt, was zivilcourage ist  - aus solidarität und zur ermutigung"  und ist damit über ihren schatten gesprungen. 
wenns doch nicht neue blattlinie ist sondern "nur" der mut einer mitarbeiterin war:  hut ab. 
ich hoff, sie bekommt nix aufs dach - 
sonst singen wir halt wieder.

*

nochmals: danke.
zum nachlesen 

- die ballade vom erl-kuhnig (thomas lackner - alias ungustl vom festtagsdienst)
- die festrede von mezzosopran & art but fair mitbegründerin elisabeth kulman. http://www.dietiwag.at/mat/MW_Rede_Elisabeth_Kulman.pdf
- die ermunternde stellungnahme des penclubs österreich und der ig autoren http://www.dietiwag.at/mat/PenClub.pdf
- das statement von alexandra weiß http://www.dietiwag.at/mat/Statement_Alexandra_Weiss.pdf
- und unser chronist niewo hat die kamera draufgehalten:

***********************

Die Ballade vom Kuhnig von Erl
thomas lackner

Wer schmettert so laut gegen das Orchester an,
es ist ein Bass und sein Sopran. 
Er hält die Kollegin wagnernd im Arm,
ihre Stimme so zittrig und seine so warm.

„Meine, Senta, was birgst Du bang Dein Gesicht?“
„Siehst, Daland, Du den Erlkuhnig nicht.
Den Kuhnig von Erl, mit die großen Händ’!“
„Ach Senta, es ist der Dirigent.“

„Du liebes Kind, komm geh’ mit mir! 
Ein schönes Kaffeehaus zeige ich Dir;
mein Appetit ist sehr groß, meine Harley so schnell, 
Du wartest auf Rollen; Ich sitze am Quell.

„Ach Daland, mein Daland, und hörest Du nicht,
was Erlkuhnig mir leise verspricht?“
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Mädchen.
Aus dem Graben säuselt ein Wagnertrompetchen.

Willst, feines Mäderl Du  mit mir gehn?
Doch bitte, darfst mich nicht miss-versteh’n:
ich will mit Dir plaudern, ein wenig scherzen,
Dich klösterlich streicheln, und ganz wenig herzen.

Mein Daland, mein Daland, Sieh’ doch am Pult,
Erlkuhnigs bärtige Miene, voll Ungeduld
Ach Senta, ach Senta, ich sehe nichts weiter,
als arme Drittländer-Orchester-Akkord-Mitarbeiter.

Ich liebe Dich, mich reizt Deine schöne Gestalt,
und bist Du nicht willig:  strukturelle Gewalt!
Ach Daland, mein Daland, unterm Pullover, die Hände!
Mir scheint, dass ich gerade was missverstände.

Dem Daland grausest, er singet voran,
er hält in den Armen den bangen Sopran.
Erreicht das Finale mit Mühe und Sport,
aus seinen Armen der Sopran: war fort

über die dörfer

ich wiederhole aber, wütend, wiederhole voller Wut auf die serbischen Verbrecher, Kommandanten, Planer: Es handelt sich bei Srebrenica um das schlimmste "Verbrechen gegen die Menschlichkeit", das in Europa nach dem Krieg begangen wurde. Wahr ist: Ich war im Juni 1996 zum…

streife dora 20 an funk walter

Erwarten Sie nicht von mir, dass ich mich dumm stelle. (Michael Köhlmeier) Rechtzeitig zur Sprechstund mit Bürgermeister Georg Willi erreicht uns seine Zuständigkeit mittels RSa Brief samt Straferkenntnis. Der Stadtmagsitrat : Bau-, Wasser-, Gewerbe- und Straßenrecht…

bin im wald. kann sein dass ich mich verspäte

bin im wald. kann sein dass ich mich verspäte. * randnotiz zu meinem herbst-plakat 2019 samt outing als handke leser. und kleiner verbeugung. anhang: ob jemand peter handke im plakatwald findet? wer ihn nich finden will sollt einfach auch das kleingedruckte nicht lesen. * es ist alles…

ERMUTIGUNG // HERBST 19

es lebe gott & die welt, das neue tiroler frauenhaus & die festspielenden musiker aus minsk // ein solidarisches fest // was für ein bild. was für eine geschichte. und was für ein geschenk: auch kuhns kühnste sängerinnen sind am vergangenen freitag ins…

WAHL DER QUAL

witzig vielleicht aber nicht lustig: außer spesen nix gewesen * hc strache, das vollerwerbs-opfer des systähms  stellt in seinem sprachlich tragikomischen facebook-posting am 25.9.2019 ! allen ernstes die richtigen fragen:  " wieso ist neid und missgunst derart…

er hat die haare schön

1 Zunächst erblickte ich nur eine Silhouette. 'Ist er es wirklich?' dachte ich mir. Ich sah lediglich einen Teil eines Kopfes, doch der kam mir bekannt vor. Diese dunkelbraunen Haare, die streng nach hinten gekämmt waren, und die kleine, spitze Nase, die aus seinem Gesicht…

you bastard mountain I eat your ...

karl kraus  schreibt am 1. Dezember 1914 an Sidonie von Nádherný : Sylvester mit Dir in Venedig  ist ja viel wichtiger als der Weltkrieg  * beim heiligen sebastian: hat jemand die zehennägel der angeblichen frau hörbiger gsehn? das is…

freude. mit sommerfrische

ganz große freude. unser singen wurde gehört... MARKUS WILHELM erhält den renommierten österreichischen journalistenpreis:  den mit 10.000 euro dotierten prof claus gatterer-preis 2019 - der vom österreichischen journalsitenclub ÖJC alljährlich vergeben…

ALLE HABEN ES GEWUSST

innsbruck singt : für markus wilhelm. / aus solidarität & zur ermutigung. UND WAS FÜR EIN FEST: die wahren tiroler festspiele. ohne ungustl und weit genug weg vom gschwerl von erl heiter, ohne wolken warm in mir zu wissen: du bist nicht allein. wir sind…

FÜR WEN AUCH IMMER

wer? der steinscheißer karl. * Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher? die sieben W-fragen. grundrezept für eine nachricht lernst beim armin wolf am ersten tag * innsbruck informiert. das amtliche mitteilungsblatt der landeshauptstadt innsbruck. gelernt ist…