treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

JENSEITS VOM CHRISTKINDLMARKT // DER neue TREIBHAUS-PASS // & MORE.

Den Treibhaus-Konzert-Paß (gilt bis 30.6.'20) oder Eintrittskarten als erlesene Genschenks-Papiere: das Winter & Frühjahr bereits im Vorverkauf. Von Rebekka Bakken bis John Scofield bis Lola Marsh, von Mascheks Jahresrückblick bis Manuel Rubey. Den Paß gibts endlich online - mit dem Link d(r)oben im Menu!

JOE ZAWINUL

Mercy, Mercy, Mercy, Joe.

Joe Zawinul was born in Earth time on 07 July 1932 and was born in Eternity time on 11 September, 2007. He, and his music, will continue to inspire!

Joe Zawinul.
Bauernbua, Jazz-Legende und Weltmusiker
und an  jeder Ecke lauert eine Melodie ....

Danke, Joe.

Ruhelosigkeit und Eigenwilligkeit zeichnen den am 7. Juli 1932 in Wien geborenen Akkordeon-, Klavier- und Synthesizervirtuosen bereits in früher Kindheit aus. Geprägt von allerlei Volksmusik zwischen slawischen Weisen und Sinti-Melodien, begann er schon als Kind zu improvisieren. 1944 kommt er erstmals mit dem Jazz in Berührung. Damit ist sein Lebensweg vorgezeichnet. Seinen größten Wunsch, mit afro-amerikanischen Jazzmusikern zu spielen, verliert er nie aus den Augen. Erfolge mit den Austrian All Stars, mit Roland Kovac, mit Fatty George, ein kurzes Gastspiel bei Hans Koller und dann ist Josef bereit zum Joe zu werden.
Im Jänner 1959 legte die "Liberté" von Le Havre ab. Mit an Bord, der lernbegierige Zawinul, eigentlich schon ein Profimusiker. Mit 300 Dollar im Börsel und einem Stipendium der Musikhochschule von Berklee nahe Boston, träumt er von der großen Karriere. Bereits nach vierzehn Tagen verläßt er die Hochschule und beginnt als Freelancer zu spielen. Eine großartige Karriere als Sideman hebt an. Maynard Ferguson, Dinah Washington, Joe Williams, Cannonball Adderley, Yuseef Lateef, Ben Webster, J. J. Johnson, Slide Hampton, Ella Fitzgerald und Miles Davis. Als Joe Zawinul nimmt er den Lebensstil der Schwarzen an, lebt in Harlem und Brooklyn und spielt funky wie ein echter Harlemit. Aus ökonomischen Gründen begann er mit dem Komponieren. Dabei interessierte ihn nicht bloß die Struktur sondern auch die Soundqualität. Seine erdigen Kompositionen für das Cannonball Adderley Quintet wurden Welthits: "Mercy, Mercy, Mercy", "Walk Tall", "74 Miles" und "Country Preacher" prägten das Genre Soul-Jazz.
Dann die ersten Soloplatten. Folgte "Money in the Pocket" noch ein wenig den Spuren der Blue-Note-Ästhetik, so begann er auf "The Rise and the Fall of the Third Stream" gemeinsam mit dem Arrangeur William Fischer mit zarten Experimenten. Nach dem er Miles Davis Ersuchen, etwas mit ihm einzuspielen, schon einmal abschlägig beschieden hatte, war es 1969 dann doch soweit. Zawinul schrieb so bedeutende Stücke wie "In a Silent Way" und "Pharao's Dance" und spielt mit Miles Davis epochemachende Alben wie "In a Silent Way", "Bitches Brew" und "Big Fun" ein. Die Harmonien und die Rhythmen wurden abstrakter, die Post-Produktion wurde eingeführt. Der Weg für das Genre Fusion war geebnet.

1971 gründete Zawinul gemeinsam mit dem Saxophonisten Wayne Shorter die Band Weather Report, mit der er endgültig im Olymp der Jazzgrößen angelangt war. Mit Alben wie "I sing the Body Electric", "Sweetnighter", "Black Market" und "Time Passage" und Hits wie "Birdland" wurde Zawinul spätestens jetzt unsterblich. Anders als etwa Friedrich Gulda, dessen Versuche im Jazz bestenfalls als epigonenhaft zu bezeichnen sind, war Zawinul ein echter Originator, ein Musiker, der nicht nur einen unverkennbaren Stil hat und zahlreiche Jazzstandards komponierte, sondern auch treibende Kraft dreier neu zu etablierender Genres war. Nachdem er in den sechziger Jahren dem Soul-Jazz seinen Stempel aufdrückte, in den siebziger Jahren den Electric Jazz miterfand, entwickelte Zawinul auch den Worldmusic-Jazz mit, indem er mit solch brillanten Musiker wie Salif Keita und Richard Bona kollaborierte.
Sein aktuelles, vom amerikanischen Jazzmagzin "Downbeat" heftig bejubeltes Album "Faces and Places" setzt diesen Weg eindrucksvoll fort und man kann gespannt sein, wie es dem ewig neugierigen Keyboard-Wizard und Synthesizer-Freak zuwege bringen wird, die vielschichtigen Texturen dieser CD live umzusetzen.

PRESSE-ZITATE

Joe Zawinul gehört in seine eigene Kategorie. Zawinuls Neugierde und Offenheit gegenüber allen Arten von Sound machten ihn zu einer der treibenden Kräfte der Jazz-Rock-Revolution der späten 60er und 70er - und später war er nahezu der einzige, der die möglichen Verschmelzungen von Jazz-Rock und Ethno-Musik aus allen Teilen der Welt erprobte (AMG).
Jazz-Rock wäre eine kümmerliche Beschreibung der entstandenen Musik (WNUR).
Joe Zawinul war ein multi-kultureller Künstler, lange bevor der Begriff "World Music" geprägt wurde (Escapade).
"Multikulturell" ist inzwischen eines dieser angesagten Worte, die jeder benutzt. Josef (Joe) Zawinul brauchte niemals ein Wort dafür: er hat es immer gelebt (EJN).

*

Am 5.7.2005 feirten wir mit Joe seinen 75.Geburtstag mit einem fulminanten Konzert im Treibhausgarten. Inclusive Bltzschlag direkt hinter der Bühne. Mit derselben Besetzung spielt er einige Tage später in Lugano., im Video dokumentiert. Anfang August 2007, kurz nach Beendigung seiner Geburtstagstournee (kein Konzert wurde gecancelled!) wird Joe Zawinul ins Wiener Wilhelminenspital eingeliefert. Am 11. September erreicht die Jazz-Welt dann die traurige Nachricht: Josef Erich Zawinul ist tot. Er überlebt seine Ehefrau Maxine, die am 26. Juli starb, nur um wenige Wochen.


ZAWINUL - HOROSKOP

Joe Zawinul 07. Juli 1932 06h25 UT Wien/A Quelle: Philip Schiffmann via Mutter

Joe Zawinul ist der berühmteste lebender österr. Musiker. Seine Kompositionen gelten als Quell der Musikbranche. Berühmt geworden ist er dank der Band Weather Report in den 70er Jahren! Diese jazzige Zeit war seine erfolgreichste. Nach dem 7 Rhythmus regierte damals Uranus (Herr von 7 in 9). Nach dem Neptun Übergang komponierte er Weltmusik. In dieser sind die Rhythmen sehr gemischt, sie reichen von Latino bis zu afrikanischen!
Im Radix hebt sich die einseitige Besetzung des Krebses und des Löwen hervor. Diese zwei Zeichen verkompliziert auch durch die Häuserstellungen 12 und 1 sind schwer unter den Hut zu bringen. Diese zwei Naturen machen ihn zu einen schwierigen Partner. Viele Musiker können ein Lied davon singen. Seine musikalischen Qualitäten werden dagegen von allen bewundert!
Das Uranus Pluto Quadrat erinnert uns an das Horoskop seines Klassenkollegen Thomas Klestil! Dort charakterisierten wir diese "Besserwisser" - Konstellation durch einen getriebenen Drang zur Arbeit. Lustiger Weise haben beide einen starken Mars - Neptun Anteil. Über diese Durchsetzungsschwäche hilft hier ein gut gestellter Jupiter als Herr von 5 am Ascendenten!

Erdäpfee Blues 

I brauch Erdäpfeen, jo de brauch i
i steh auf Erdäpfeen, jo de moog i
Broodane Erdäpfeen, grösste Erdäpfeen
Erdäpfeen mit Butta oder an Liptauer

I bin mit Erdäpfeen aufgwochsen
Groos und schtoak wum
Mia haum fü Erdäpfeen gessn
wia da Fata und de Mama no do woan
owa jetzt sans gsturm und leida
miaß ma ohne eana weida duan
weida - Erdäpfeen essn

I brauch Erdäpfeen, jo de brauch i
i steh auf Erdäpfeen, jo de moog i
Julipeerle, Kipflaa san olle guad
Eibreende Erdäpfeen, oan Erdäpfee Schmoan
A Erdäpfee Suppn, had ma no nie in Magn faduam
Erdäpfeen, Erdäpfeen

I schau aus wira Erdäpfee
von Kopf zu Fuaß
des is o.k.
solang I ma need de Erdäpfeen
von unt anschaun muaß

*

Ja der Joe. Gegen einen Schnaps aus Erdäpfeln hatte er auch kaum Einwände!