treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

JENSEITS VOM CHRISTKINDLMARKT // DER neue TREIBHAUS-PASS // & MORE.

Den Treibhaus-Konzert-Paß (gilt bis 30.6.'20) oder Eintrittskarten als erlesene Genschenks-Papiere: das Winter & Frühjahr bereits im Vorverkauf. Von Rebekka Bakken bis John Scofield bis Lola Marsh, von Mascheks Jahresrückblick bis Manuel Rubey. Den Paß gibts endlich online - mit dem Link d(r)oben im Menu!

KURT OSTBAHN

WAUN DE MUSIK VUABEI IS

in pension

Wann de Musik vuabei is
Gibts nimma vü zum Sogn
Do steht ma ganz allaa do
Und fangt se an zum Frogn:

Hob i kriagt wos i woin hob
Oda hob i kriagt wos i vadien
Wü i des wos i kriagt hob
Oda wü i ganz woanders hin

Am 1. Jänner 2004 geht der Kurtl   in die wohlverdiente Pensi.Vorher jedoch, wird er zeigen, dass nicht Gebrechlichkeit der Grund für seinen Abschied ist. Nein, es hat mit dem Günter Brödl zu tun, der uns am 10. 10. 2000 verlassen hat und jetzt beim Jesus oben sitzt. Und weil der Kurtl immer zwei war - also das Produkt einer chemischen Reaktion aus der Zusammenarbeit von Willi Resetarits und Günter Brödl, muss es jetzt zu Ende gehen . Aber erst, wenn alle Brödl-Texte ordnungsgemäß und in würdiger Form veröffentlicht sind

KURT OSTBAHN GEHT IN PENSION
Nach 30 unermüdlichen Jahren im Dienste der Rockmusik und des Favorit'n'Blues ("Eine schöne, aber auch schwere Zeit" - Zitat Ostbahn) verabschiedet sich der "Bruce Springsteen von Simmering" im Rahmen einer ausgedehnten Konzerttournee von seinen Fans.
"Setzt der Ostbahn etwa Rost an?" werden sich jetzt manche fragen.
Nein, keineswegs. Aber drei Jahrzehnte auf der Rock'n'Roll-Bühne, mit tatkräftiger Unterstützung von Chefpartie und Kombo, können selbst den agilsten Performer in die Knie zwingen. Und daneben gab's ja auch noch ein paar Zusatzaktivitäten, mit denen andere wohl ein ganzes Berufsleben zu tun gehabt hätten: Plattenaufnahmen, erfolgreiche Radio- und Fernseh-Shows, die schriftlich festgehaltenenen Kriminalfälle, in denen der Kurtl - meist unfreiwillig - als Privatermittler tätig werden mußte, ein daraus resultierender Kinofilm ("Blutrausch") sowie zahlreiche Lesungen für Hobbydetektive, die legendären "Asterix"-Übersetzungen, Werbung für Internetz und Integrationshaus usw. usf.
Sowas kann einen schon ein bissl müde machen.
Bevor die Kurtologen (= eingeschworene Fans) noch miterleben müssen, wie man den Herrn Ostbahn im Gehwagerl auf die Bühne schiebt, macht der einzige Rockstar Österreichs lieber von selber Schluß. Weil: Man soll bekanntlich aufhören, wenn's am schönsten ist. Allerdings hat der Kurtl vor, sich in Gestalt von Willi Resetarits "anderen Aufgaben zuzuwenden", wie das im Unternehmer-Jargon immer so schön heißt.Kurt Ostbahn selbst jedoch will sich ganz einfach jenen Wunsch erfüllen, der als das ultimative Lebensziel aller ÖsterreicherInnen gilt:
"I GEH IN DIE PENSI…"



WANN DE MUSIK VUABEI IS     
(M: W. Resetarits • T: G. Brödl)
Wann de Musik vuabei is
Gibts nimma vü zum Sogn
Do steht ma ganz allaa do
Und fangt se an zum Frogn:

Hob i kriagt wos i woin hob
Oda hob i kriagt wos i vadien
Wü i des wos i kriagt hob
Oda wü i ganz woanders hin

Wann de Musik vuabei is
Is ois wos zum Sogn gibt gsogt
Dann steh i do im Finstan
Allaa mit ois wos mi obetrogt

Wü i des auf wos i gspoat hob
Oda is des genau des wos mi stiat
Wü i nua no zfriedn sei und oid wean
Oda gibts no wos des mi so richtig pockt und riat

Wann de Musik vuabei is
Wü i de Engeln singa hean
Wann de Musik vuabei is
Wü i vua Freid so richtig rean
Wann de Musik vuabei is
Wü i tanzn ois wia bled
Wann de Musik vuabei is
Wü i schrein so laut wias geht
Wann de Musik vuabei is
Wü i gspian, daß i mi gspia
Wann de Musik vuabei is
Wü i des ois zsamm nua mit dia
Wann de Musik vuabei is



Chefpartie - ein Wiedersehen nach gut 10 Jahren
Vorige Woche gab's im Wiener Orpheum die ersten Proben für die Ostbahn-Konzerte mit Chefpartie, Kombo & Ostbahn XI, dem Großprojekt mit 11 Akteuren (Kombo plus Bläser & Background-Sängerinnen).
Anfang der Woche trafen sich Lilli Marschall (um gleich das Gerücht verstummen zu lassen, dass die Lilli nicht auftreten wird), Karl Horak, Edi Jedelsky, Prinz Karasek & Mario Adretti um erstmals seit knapp 10 Jahren wieder gemeinsam zu musizieren. Schnell entwickelte sich enorme Spielfreude und so mancher Chefpartie-Klassiker wird bei den Konzerten in "ana neichn Schoin" erstrahlen.

Der Ostbahn Pensions Wein
Nur wahre Kurtologen wissen, dass sich der Herr Ostbahn in den letzten Jahren auch intensiv mit der Önologie und der wohltuenden und heilenden Wirkung der roten Rebensäfte auf den menschlichen Körper und Geist beschäftigt hat. Bei seinen Streifzügen und Feldstudien durch die österreichischen Weinbaugebiete - wo die notwendigen strengen Qualitätskontrollen vorgenommen werden mussten - traff der Kurtl auf die Rotwein-Prinzen aus dem Nordburgenland: "Pepsch" Pöckl und Gernot Heinrich. Ab diesem Zeitpunkt war der Ostbahn-Weinkeller immer gut sortiert.
Aufgrund der Verdienste von Kurt Ostbahn um den Österreichischen Rotwein haben die beiden Rotwein-Professoren nun kurzer Hand einen - sozusagen "Ostbahn-Rotwein-Pensionsvorsorge-Found" für den Kurtl eingerichtet: Den "Ostbahn Pensions Wein"!
Erstmals werden die edlen roten Säfte der Lieblingswinzer vom Kurtl vermengt. So entsteht ein sogenannter Cuveé und der Ostbahn muss sich nicht entscheiden, ob Pöckl oder Heinrich, und kann beide gleichzeitig verkosten. Dieser Ostbahn Pensions-Wein wird natürlich der Öffentlichkeit und den Kurtologen nicht vorenthalten. Die Geschichte des "Ostbahn-Rotwein-Pensionsvorsorge-Found" funktioniert nämlich so:
Für jedes 10te verkaufte 0,7l Gebinde des Ostbahn Pensions-Weines bekommt der Kurtl eine Flasche quasi als Dividende "ausgeschüttet".
Also: Ostbahn Pensions-Wein zeichnen und direkt für das körperliche und geistige wohlbefinden vom Kurtl in seiner "Pensi" beitragen.
Der Pepsch Pöckl und der Gernot Heinrich haben aber großzügiger Weise bis zum Pensionsantritt, als Soforthilfe, 400 Flaschen des Weines dem Kurt Ostbahn gratis überlassen, damit er im Ostbahn-Jahr 2003 auch was zu trinken hat.


LOSS OLLAS LIEGN & STEH
(M&T: "Miami" Steve Van Zandt/Steve Jordan/dt. Text: O. Kurti)
I - bin ziemlich schwa lädiert
De Sö marod, de Bana miad
Mia is vü z'vü vü z'gach passiert

Und du - bist ned vü bessa dran
Da zweite Flop min zweitn Mann
Do kiefelst boid a Joa lang dran

Mia pickn do und nix geht weida
Vom vün Sinniern wea ma ned gscheida
Woan ned zum Schlogn ois große Leida
Oba jetzt is hexte Zeit

Heit loß ma ollas liegn & steh
Heit loß ma ollas liegn & steh
Mia 2 ham lang gnua nua draufzoit
Jetzt gibts nix wos uns no aufhoit
Und heit - loß ma ollas liegn & steh

Mia - ham lang gnua lamentiert
Ham uns vakräult & nix riskiert
De längste Zeit nix mehr gspiat

Oba heit san mia 2 dahin
Wuascht fia wia lang, wuascht wohin
Fia uns 2 is no ollas drin

Auf Wunda Warten des könn ma scho
Jetzt moch mas söba, reiß ma o
Ois wos uns aufhoit loß ma do
Auf wos wart ma no

Heit loß ma ollas liegn & steh
Heit loß ma ollas liegn & steh
Mia 2 ham lang gnua nua draufzoit
Jetzt gibts nix wos uns no aufhoit
Und heit - loß ma ollas liegn & steh



WOS WÜ DE WÜDE HILDE
(M&T: W. R. Emerson/dt. Text: O. Kurti)
Ruafst mi an und sogst:
Waaßt eh wos de Hilde wü?
Wos wü de wüde Hilde?
Du ruafst mi an und manst:
Waaßt eh wos di von dia wü?
Wos wü de wüde Hilde?
De is ned wüd auf di
De is wüd auf dei Automobü

Des hod wos unter da Haubn und a stolze Größ
No kan Kratzer im Lack und uandlich PS
Es is zwoa nimma neich is aus zweita Hand
Oba im Vagleich zu dia 1-a beinand
Fahrt ohne Murren bei Eis und bei Frost
Hod kane Waa wia du und ka Stückl Rost

Olle sans ned wüd auf di
Nua auf dei Automobü