treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis mitternacht

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in die Konzerte ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben. // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auch wieder auf den Treibhaus-Vorplatz & den Platz zwischen Fumoir & Schlössl ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz. aber kommt ge-duscht. ge-föhnt. ge-kampelt. ge-küßt & ge-liebt. Hauptsach: ge-sund. Alles wird gut.

TREIBHAUS SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * SOMMERSPIELE '21

das sommerprogramm findet bei freiem eintritt statt - jede/r entscheidet selber, wieviel er/sie/es beitragen kann & will. das treibhaus verläßt sich auf eure großzügigkeit. ihr bekommt eure spende note für note in musik zurück. SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960. impft das treibhaus mit eurer solidarität. bitte.

AJAs SOULGROUP

überzeugt: lebendig-soulige Frische, herrliche Phrasierung - mit Gänsehautfaktor

die vorarlberger sängerin und VOICE-Dozentin in der Jazzabteilung des Innsbrucker Kons   liefert mit ihrer neuen band ‚soul’ mit gänsehautfaktor.
mit ihrer band hat sich aja den längst fälligen raum geschaffen, in welchem ihre stimme hörbar ‚back home’ ist und sich dennoch frei bewegen kann. diese stimme berührt und verführt, ist echt und gibt sich dem zuhörer in allen facetten preis. man könnte meinen, aja um ihr leben singen zu hören, wenn sie in ‚free’ und ‚blue planet’ von dingen berichtet, um die wir uns alle drehen.
souljazziger intimität steht extrovertierte groove-orientiertheit gegenüber, welche die band in den eigenkompositionen auf höchstem niveau sensibel und organisch zu vereinen weiß. das ist kein ‚old-school-soul’,  sondern 'nu soul' , der durch jazzigere harmonien und beatz lebendig wird.  
ajas intelligente und feinfühlige texte werden von frischen und songorientierten arrangements getragen, in welchen toni eberles handschrift nicht zu überhören ist.  
‚aja’ ist ein musikalischer lichtblick in zeiten von zahl- und wahllosen hitparadenstürmern aus der kategorischen soul und r&b ecke. soul mit message vom feinsten. don’t miss it!

Soul/JazzFunk/ArtPop

aja - voice/ keyboard
toni eberle – guitar    
florian king – bass
christian eberle – drums

Ihre musikalischen Vorlieben reichen von Jimi Hendrix und Sting über E.S.T., Me’shell Ndegeocello bis zu Bugge Wesseltoft und von Jazz über Soul.
Die Songs stammen von Aja, die auch Keyboard spielt und Toni Eberle. Arrangiert werden die Songs gemeinsam von den vier Soulmates.
Harmonie- und Soundbewusstsein sowie Groove stehen im Vordergrund. Die Songs erreichen den Zuhörer auch durch die authentischen Lyrics.
Die Band spricht ihre eigene Sprache und vermittelt dem Publikum eindrücklich ihre Botschaft.
Frontfrau Aja versteht das Publikum durch ihre Präsenz in den Bann zu ziehen. Stimmlich zieht die Sängerin alle Register in dem sie von hoch energetisch bis intim und sensibel alle Facetten von sich preis gibt.
Aja arbeitete u.a. mit Hubert von Goisern und veröffentlichte bis dato zwei eigene CD Produktionen. Florian King tourte mehrere Jahre international mit der Anne Wylie Band und produzierte mit ihr 5 CD’s. Christian Eberle spielte mit Jon Sass, Gerald Veasley, Viktor Gernot u.v.m. und Toni Eberle veröffentlichte neben zahlreicher Theater- u. Filmmusik bereits 6 CD’s unter eigenem Namen.

‚...die Färbung von Aja’s vollendeter Stimme heißt eindeutig Soul...’ (Akustik Gitarre 06/06)

'...Aja überzeugt durch lebendig-soulige Frische, herrliche Phrasierung, hohen Wiedererkennungswert und Gänsehautfaktor...' (Concerto 01/09)

'Ajas Musik, das Timbre ihrer Stimme und die Einfühlsamkeit ihrer Interpretationen sprechen eine eigene, ja außergewöhnliche Sprache, deren Zauber zwischen New Orleans und Vorarlberg beheimatet ist. Nicht umsonst preisgekrönt, weil outstanding.' (Romeo Alavi Kia 04/09)