treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

CARIBA

das ölfass klingt

Caribbean Jazz Quartet featuring Romed Hopfgartner (Sax)

Das Ölfass klingt - die Steeldrum läßt den Puls der Karibik spüren!
Calypso und Songo, Rumba und Baiao, die Rhythmen der West Indies, gewürzt
mit Samba, verrührt im "Jazzpot" und in eigene Kompositionen gesteckt,
ergeben CARIBA:

Martin Köhler - Steeldrums
Robert Sölkner - Piano
Andy Mayerl - Electric Bass
Klaus Hofer - Drums & Percussion

Martin Köhler - Steeldrums
Robert Sölkner - Piano
Andy Mayerl - Electric Bass
Klaus Hofer - Drums & Percussion

Romed Hopfgartner (Altosaxophon)
studiert am Konservatorium in Innsbruck und an der Universität für Musik und
Darstellende Kunst in Wien bei Florian Bramböck und Wolfgang Puschnig. Romed
arbeitet mit den Bands Franui, Nouvelle Cuisine und den Nice Boys, mit der
Sängerin Ines Reiger und dem Organisten Hannes Christian Hadwiger zusammen.
Er tritt mit dem Tiroler Sinfonieorchester auf, wirkt bei Produktionen des
Tiroler Landestheaters mit und ist ständiges Mitglied des Jazzorchester
Tirol und der Saxophonie Tirol.

Martin Köhler (Steeldrums)
studierte in Frankfurt a. Main Schlagwerk.
Anschließend war er bei verschiedenen Orchester und Ensembles tätig .u.a.
Rundfunkorchester SWF, Radiosinfonieorchester Frankfurt und dem “ensemble
modern“.
Seit 1999 ist er Schlagzeuger und Pauker beim Tiroler Sinfonieorchester
Innsbruck.
Neben der klassischen Musik gilt seine Leidenschaft dem Jazz und den
Steeldrums.

Robert Sölkner (Piano)
studierte in Innsbruck, Linz und in New York unter anderem bei Sonny Bravo
Klavier. Musiker am Landestheater in Linz, Zusammenarbeit mit Florian
Bramböck, Franz Hackl u.a. Robert beschäftigt sich seit Jahren mit
Afrokubanischer Musik. Er spielte mit dem “Afro Cuban Orquestra“ der New
School University unter der Leitung von Bobby Sanabria und arbeitet mit
Musikern aus El Salvador und Kuba zusammen. Unter anderem hielt er mit
Milagros Piñera einen Workshop am Tiroler Landeskonservatorium.

Andy Mayerl (E-bass)
studierte in Innsbruck, Linz und Wien  unter anderem bei Adelhard Roidinger.
Er arbeitet als Bassist, Arrangeur und Komponist mit verschiedensten
nationalen und internationalen Ensembles in bisher 20 Ländern Europas und
wirkt in zahlreichen TV Shows mit.

Klaus Hofer (Drums)
studierte in Innsbruck und in Boston/USA (89/90).
“Anaconga“ mit Florian Bramböck, “A.U.T“ mit Christian Wegscheider und “The
QuARTet“ mit Heinrich von Kalnein, Gernot Wolfgang und Ewald Oberleitner
waren Jazzbands mit denen er erfolgreich tourte. Mit “The QuARTet“ nahm er
zwei CDs auf (Producer: Wolfgang Muthspiel).
Klaus war als Perkussionist für zeitgenössische Musik (Klangspuren Schwaz)
und modernes Tanztheater (“Landschaft mit Göttinnen”, Tiroler Landestheater)
tätig.