treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

HADER / DORFER / STER & GRISSEMANN - ENDLICH IM VORVERKAUF

hader on ice war in drei stund ausverkauft. für hader/dorfer: indien am 17. gibts noch karten, für dorfer am 16.12. noch ein paar. maschek's jahresrückblick & manuel rubey gibts ab jetzt. lachen ist der hoffnung letzte waffe.

SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * ZUM GEBURTSTAG ALLES GUTE

die konzerte im herbst finden bei freiem eintritt statt - jede/r entscheidet selber, wieviel er/sie/es beitragen kann & will. das treibhaus verläßt sich auf eure großzügigkeit. ihr bekommt eure spende note für note in musik zurück. SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * impft das treibhaus mit eurer solidarität. bitte.

CARMEN SOUZA

GROSSE WELTMUSIK VON DEN KAP VERDEN  - aus traditioneller kapverdischer Musik, portugiesischem Fado, modernen Afro-Beat & Latin-Jazz

Carmen Souza gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten Singer/Songwriterinnen der neuen Generation und eine wahre Botschafterin der Kultur ihrer Vorfahren. Mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus traditionellen kapverdischen Rhythmen, portugiesischem Fado, Jazz und Soul gilt Carmen Souza mit ihrer fesselnden, Oktaven umspannenden Stimme seit dem Tod der kapverdischen Musiklegende Cesaria Evora als eine der prägendsten Stimmen der Kapverden.
Sie verpasst den traditionellen Rhythmen der Insel wie Funana, Morna, Batuke und Marzurka einen einzigartigen Touch und sucht immer das Besondere. „Die kreolische Sprache mit ihrer Phonetik ist dabei ein starker bestimmender Faktor ihrer Songs. Bekräftigt durch die Qualität und die große Bandbreite von Carmens Gesang, verleiht sie ihrer Musik eine „kapverdianische Identität“

Carmen Souza voc, g, keyb,
Theo Pas'cal b, voc,
Jonathan Idlagbonya p, melodica,
Mauricio Zottarelli dr, perc


Carmen Souza, eine der wohl wichtigsten lusophonen Singer-Songwriterinnen der neuen Generation, versteht es nicht nur mit ihrer außergewöhnlichen Stimme brillant umzugehen. Sie lässt Jazzlinien mit kapverdischen Klängen verschmelzen, scatted, umschmeichelt die Melodien und zieht ihre Zuhörer in den Bann. Begleitet von ihrer Band um ihren kongenialen Kollegen und Mentor, den Bassisten Theo Pas'cal stellt sie ihr neues Album Kachupada vor. gemeinsam mit Pas'cal entwickelte die in Portugal aufgewachsene Sängerin ihre unvergleichliche Mischung aus traditionellen kapverdischen Rhythmen, portugiesischem Fado, Jazz und Soul, mit der sie heute weltweit erfolgreich ist. Die eingängigen Lieder singt Carmen Souza mit ihrer fesselnden, Oktaven umspannenden Stimme. Seit dem Tod der kapverdischen Musik-Legende Cesaria Evora gilt Carmen Souza als eine der prägendsten Stimmen der Kapverden.


Sie verpasst den traditionellen Rhythmen der Insel wie Funana, Morna, Batuke und Marzurka einen einzigartigen Touch und sucht immer das Besondere. „Die kreolische Sprache mit ihrer Phonetik ist dabei ein starker bestimmender Faktor ihrer Songs. Bekräftigt durch die Qualität und die große Bandbreite von Carmens Gesang, verleiht sie ihrer Musik eine „kapverdianische Identität“

Ihr Mentor ist der Bassist Theo Pas'cal. 1976 in Lissabon geboren, entschied er sich, nach dem seine älteren Brüder ihm einen Bass geschenkt hatten, professioneller Musiker zu werden. Er entdeckte das Talent Carmen Souzas und brachte die Künstlerin mit Jazz und Fusion in Kontakt. Heute ist er ihr Produzent, Mentor, Bandmitglied und Co-Komponist. Zusammen entwickelten sie den Stil Carmen Souzas und seine einzigartige Mixtur aus Gesang in portugiesischem Kreol, afrikanischen Rhythmen, kapverdischen Stilen wie Batuke & Morna, Jazz & portugiesischem Fado.

Ihre aktuelle CD „KACHUPADA“ präsentiert die wunderbare Stimme von Carmen in beeindruckender Qualität und innovativem Sound, den sie bereits auf den vorangegangenen Alben angedeutet hat. Dass sich Theo Pas'cal und Carmen Souza nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit musikalisch kongenial ergänzen, zeigt sich auch hier. Das traditionelle kapverdische Gericht Kachupada mit seiner Vielzahl an Ingredienzien und Gewürzen inspirierte sie zum Titel, spiegelt es doch die Variabilität der Einflüsse in ihrer Musik wider. Carmen Souza erzählt Geschichten aus dem Leben, taucht ein in Melancholie und sprüht voll Lebenslust, getragen von ihren afrikanischen Wurzeln schöpft sie dabei aus einem reichen musikalischen Schatz. Schillernd, mitreißend, außergewöhnlich: Carmen Souza zeigt auf Kachupada die ganze Bandbreite ihres exzellenten musikalischen Könnens als Singer-Songwriterin aber auch als ausgezeichnete Pianistin und Gitarristin.


*

THEO PAS'CAL

Theo Pas'cal, 1976 in Lissabon geboren, entschied genau wie Carmen Souza schon früh in seinem Leben, ein professioneller Musiker zu werden. Seine älteren Brüder schenkten ihm einen Bass, und er probierte sich in allen möglichen Musikrichtungen aus. Er entdeckte das Talent Carmen Souzas und brachte sie mit Jazz und Fusion in Kontakt. Heute ist er ihr Produzent, Mentor, Bandmitglied und Co-Komponist. Zusammen entwickelten sie den Stil Carmen Souzas und seine einzigartige Mixtur aus Gesang in portugiesischem Kreol, afrikanischen Rhythmen, kapverdischen Stilen wie Batuke und Morna, Jazz und portugiesischem Fado.
Da auch in Carmen Souzas drittem Alben verschiedenste musikalische und kulturelle Einflüsse eine Rolle spielen, kann man es wohl getrost als Weltmusik bezeichnen. Wohl auch als christliches Album, da die meisten ihrer Texte von christlichem Glauben durchtränkt sind. Über allem schwebt aber vor allem Carmen Souzas überaus variable und warme Stimme, die sich mühelos in den Höhen und Tiefen der Musik bewegt, kraftvoll und sehr sanft sein kann.