treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

das treibhaus ist wieder offen - alltäglich ab 16:00 bis sperrstund ist (ca 1UHR)

der Garten öffnet alltäglich ab 16:00 - um 19:00 mutiert der Teil vor der Gartenbühne in einen KONZERTSAAL. Das ganze Sommerprogramm findet an der frischen Luft statt. Konzertbesucher können gern Platzkarten reservieren - procedere wie im Sommer & Herbst. (auf www.treibhaus.at/programm). Einlaß in den "Konzertsaal" ist um 18:00. Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 18:30 ausgegeben // fürs Wirtshaus reservieren wir keine Tische - denn da ist Platz für fast alle: die Weiberwirtschaft hat sich auf den Treibhaus-Vorplatz ausgedehnt - unser Begleitservice hilft beim Tisch-suchen. Kommt, ihr habt alle Platz # alles wird gut.

CAFE DRECHSLER

Cafe Drechsler: Leckerbissen für Gourmets
Musik, belebend und zugleich entspannend
wie eine Wiener Melange
...  ein Album aus der Kategorie Jazz, das jedoch viel mehr ist,  Ulrich Drechsler, Oliver Steger und Alex Deutsch formierten sich vor 2 Jahren zum Cafe Drechsler, um den Jazz und der zeitgenössischen elektronischen Musik eine neue Facette zu verleihen. Was woanders von den Turntables der DJs kommt, wird hier mit akustischen Instrumenten umgesetzt und mit feinsten Beats unterstrichen.
Musik, die sowohl im eigenen Wohnzimmer, in Clubs, als auch in jedem modernen Cafehaus gespielt werden muss. Und live überhaupt der Oberhammer ist.

CAFE DRECHSLER steht für die Umsetzung verschiedener DJ-Kulturen in einen komplett akustischen Kontext. Die wichtigste Komponente dabei ist, dass kein vorgefertigtes Material (Kompositionen) verwendet wird. Alles, was passiert, geschieht aus der momentanen Atmosphäre, Stimmung und Umgebung heraus. Der wichtigste musikalische Faktor ist beim CAFE DRECHSLER eindeutig der Rhythmus, der im Kollektiv umgesetzt wird.



Ulrich Drechsler
Bass- und Kontrabassklarinette
Sopran-,Tenorsaxophon

geboren 1969 in Reutlingen/BRD-1979 erster Klarinettenunterricht -ab 1986 auch Saxophon. In dieser Zeit Mitwirkung bei div. klassischen Ensembles und Orchestern (z.B. "Junges Bläserensemble Stuttgart") Tourneen nach Schottland,Frankreich,Italien,Schweiz,Dänemark,Schweden,England. -1992-98 Saxophonstudium an der Jazzabteilung der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz u.a. bei Carl Drewo, Heinrich v. Kalnein, Ed Neumeister. Workshops u.a. bei Steve Lacy,GaryThomas,Joe Lovano,Bill,Evans, Dick de Graaf, John Surman uvm.-seit 1998 wohnhaft in Wien.Tätigkeit als freischaffender Musiker. Während dieser Zeit beginnende Spezialisierung auf die Baßklarinette (mittlerweile auch Kontrabaßklarinette) Zusammemarbeit mit Peter Erskine (USA),Ron McClure (USA),Adam Nussbaum(USA),Bill Holman(USA), Bill Dobbins (USA),Graham Collier (GB), Teddy Kumpel (USA), 'Kundalini' Mark Batson (USA), Arnea Burton (USA),Alex Deutsch (A),Ulrich Rennert (D/A), Ewald Oberleitner (A), Andy Middleton (USA),Heinrich v. Kalnein (D/A)Momentane Projekte (außer POESIS) -CAFE DRECHSLER: akustische Drum'n'Bass Band mit Alex Deutsch (dr) und Oliver Steger (b).-DRECHSLER/STEGER: div. Duokonzepte Baßklarinette/Kontrabaß (z.B. ein Projekt mit Kompositionen des Jazzpianisten Thelonious Monk). -TAKON Freiblaskapelle: 20-25köpfige Experimental-Bigband. -Zusammenarbeit mit div.Mitgliedern der Wiener Elektronik-Szene (Lorenzo al Dino,Jeremiah,Darcosan,Smoab etc.)