treibhaus

Kulturprogramm für Stadtbenützer

Spielplatz am Volksgarten. Angerzellgasse 8, 6020 Innsbruck. Geöffnet täglich von 10 bis 1

DIE WiNTERSPIELE SIND IM SCHLAFMODUS & DAS TREIBHAUS DRÜCKT DIE RESET TASTE

was so wunderbar begonnen hat muß pause machen: unsre WINTERSPIELE sind im winterschlaf: alle, auf deren rat wir wert legen, sagen, es sei notwendig. nachdem wir - so wie sie - aber nicht dran glauben, daß es so schnell wieder dort weitergehn wird, wo wir aufgehört haben, glauben wir auch nicht daran, am 7. dezember wieder "hochfahren" zu können. das wollen wir auch nicht. wir machen dann weiter, wanns wieder sinnvoll ist. und nehmen uns das recht, auch selber nachzudenken. zu planen. an unserer art von KULTUR zu arbeiten. darum drücken wir den "RESET" knopf. was heißt: 2020 haben wir abgeschrieben, wir legen dem unjahr eine auf und haben für heuer alle veranstaltungen abgesagt - und die im jänner 2021 ausgesetzt. sobald nextes jahr an ein aufwachen zu denken ist sind wir die ersten, die "hier" sagen, sobald es sinn stiftet: versprochen. wir peilen spätestens den 2. februar an. fest maria lichtmeß, jener tag, an dem man merkt, daß der tag merkbar länger wird. // viele leute haben sich gegen eine spende für das noch ausstehende programm bis ende jänner plätze reservieren lassen - wenn aber nix stattfindet? // was sollen wir mit der spende tun? am liebsten im klingelbeutel lassen. weil wirs brauchen, um die versprochenen gagen auch ohne show auszahlen zu können. wer aber die spende zurückhaben will, aus welchen gründen auch immer : der möge uns bitte bis spätestens sonntag, 13.12. .eine mail schicken - mit dem zugesandten abhol code - dann können wir das "geschäft" rückabwickeln. am 1.dezember wandert die spende in den treibhaus opferstock. wir verbeugen uns und sagen: danke! oder vergaltsgott, wenn die spende im klingelbeutel bleibt * solidarität ist ansteckend * bleibts xund und uns verbunden. auf ein neues.

TREIBHAUS SPENDENKONTO * IBAN: AT 752050303352791960 * WINTERSPIELE

es ist was es ist und wie es ist - bleibt uns bitte gewogen: stärkt eure immunkräfte und impft das treibhaus mit eurer solidarität. damits nach dem verordneten winterschlaf kein koma sondern ein frohes aufwachen gibt.

MAIS UMA

samba und mehr

mais uma ist laut, bunt, frech, bewegt und schön anzuschauen.

Wem SAMBA  nicht gefällt, dem kann es nicht gut  gehen, entweder hat er
Kopfschmerzen oder einen wehen Fuß....

mais uma ist ein Rhythmusensemble, das Anfang 1997 gegründet wurde und von Ingrid Wild geleitet wird. Es besteht zur Zeit aus 7 Frauen und 4 Männern aus dem Raum Innsbruck, die samba & mehr spielen.

Samba, das ist Spiel, Lust, Vitalität und Ekstase – sei es die Samba aus Rio, ihre schwarze Schwester aus Bahia, die Samba–Reggae oder die Samba de Roda, welche die Idee der ernormen Power einer großen Kollektivität, der Einfachheit der einzelnen Instrumente und der Genialität der Samba-Groove spürbar macht.

„& mehr“ bedeutet weitere traditionelle brasilianische und kubanische Rhythmen und Songs, eigene Texte u. Arrangements, bedeutet Bossa-Funk-Fusion und die Ergänzung der vielfältigen Trommeln und Percussionsinstrumente mit Gitarre, Bass und Berimbau.

mais uma spielt zweistündige Live-Konzerte, ist bei Straßenevents und Clubbings zu finden und hat sich für Midnight–Shows empfohlen.

mais uma trat als Local Support Act für die brasilianischen Sambagruppen OLODUM und Margareth Menezes & Banda, für Funkmaster Maceo Parker, für die jamaikanische Reggae-Band The Sixth Revelation und für die bayrische Ethno-Pop-Band Haindling auf. Beim Pflasterspektakel in Linz (1999, 2000 und 2001) - mit 250.000 Besuchern das größte Straßenmusikfestival Europas - begeisterte mais uma Tausende von Zuschauern.

mais uma ist laut, bunt, frech, bewegt und schön anzuschauen.